Random & Fun Beef wegen Chicken: KFC-Plakat wird mit Veggie-Nuggets überklebt?

Beef wegen Chicken: KFC-Plakat wird mit Veggie-Nuggets überklebt?

Achja, was wäre die Werbung nur ohne ein wenig Sticheleien gegen die Konkurrenz. So battlen sich beispielsweise McDonald’s und Burger King schon Jahrzehnte immer wieder in ihren Werbemaßnahmen. Und auch kleine Startups sticheln immer wieder gegen die großen Fische.

In Großbritannien hat nun die Firma Birds Eye für ihre Plant-based Nuggets aus der „Green Cuisine“-Linie einen Werbestreit mit KFC angezettelt. Die Fast-Food-Kette wirbt in Großbritannien mit großen Plakaten auf der Straße. Doch Birds Eye überklebte nun dem Anschein nach einige der KFC-Plakate mit ihrem Plant-based Produkt.

Auf dem Plakat schreibt Birds Eye „It doesn’t have to be chicken to make you wanna lick your fingers“ und spielt damit auf KFCs Claim „It’s finger lickin‘ good“ an. Das Design der Plant-based Produkte erinnert dabei stark an die hierzulande bekannte „Green Cuisine“-Linie von Iglo.

Das ist auch kein Zufall, denn sowohl Birds Eye als auch Iglo gehören zum gleichen Großkonzern. Bisher startete Iglo in Deutschland allerdings keine vergleichbare Offensivkampagne.

Auf Twitter teilt das Unternehmen zwei der überklebten Plakate und spielt dabei auch auf die eventuellen juristischen Konsequenzen an, die die Werbeaktion nach sich ziehen könnte.

Allerdings könnte die ganze Aktion auch nur ein guter Promostunt von Green Cuisine sein und überhaupt keine echten KFC-Plakate hinter den Green Cuisine Werbungen stecken, wie unter anderem W&V berichtet.

Das könnte dich auch interessieren

Nach 66 Jahren: Die Apotheken Umschau erscheint tatsächlich als „Rentner-Bravo“ Random & Fun
Nach 66 Jahren: Die Apotheken Umschau erscheint tatsächlich als „Rentner-Bravo“
Am Berghain gescheitert? So reagiert das Netz auf Elon Musks Partynacht Random & Fun
Am Berghain gescheitert? So reagiert das Netz auf Elon Musks Partynacht
Baked-Feta-Pasta und Co.: TikTok eröffnet eigene Restaurants Random & Fun
Baked-Feta-Pasta und Co.: TikTok eröffnet eigene Restaurants