Life & Style Top 50 weltweit: Nach den Punks feiert auch das „Time Magazine“ Sylt

Top 50 weltweit: Nach den Punks feiert auch das „Time Magazine“ Sylt

„Ich will zurück nach Westerland“, sangen „Die Ärzte“ schon 1988 – und schufen damit die wohl bekannteste Fernweh-Hymne in der deutschen Musiklandschaft. Und: Sie schenkten der Insel Sylt damit jede Menge Aufmerksamkeit.

Heute ist sie wohl eine der berühmtesten Inseln in der Nordsee – und gilt als überteuert, versnobt, überlaufen. Schrimps, Champagner, Polohemden und Porsche an Porsche, so stellt man sich Sylt vor. Erst letztes Jahr wurde Twitter mit Tweets zu Sylt-Klischees überhäuft, als man mit dem 9-Euro-Ticket auf die Insel fahren konnte.

Wenig später trendete im Netz #SexoderSylt, was wir uns natürlich nicht haben entgehen lassen und eine Sammlung mit Tweets für euch zusammenstellten.

Dabei hat die Insel wirklich mehr zu bieten als ihre Klischees, was jetzt auch das „Time Magazine“ bestätigt.

Mehr als nur snobby

Sylt hat es nämlich als einziger deutscher Ort auf die diesjährige Liste der 50 schönsten Orte auf der Welt geschafft. Betitelt hat das „Time Magazine“ Sylt als „A chic beach hideout“, also so viel wie ein schickes Versteck oder Rückzugsort am Strand. Das Magazin würdigt vor allem die kilometerlangen Strände, die Radfahrmöglichkeiten sowie Restaurants und Unterkünfte.

„Neue Resorts, wie der futuristische Lanserhof Sylt, arbeiten im Einklang mit der Umwelt, indem sie die neueste medizinische Technologie unter niedrigen Reetdächern verstecken, die die Landschaft und das Wattenmeer durchziehen und ein empfindliches sowie vielfältiges Ökosystem von Tagpfauenaugen und Schweinswalen beherbergen, deren Heimat heute als Unesco-Welterbe geschützt ist“, schreibt „Time“.

An europäischen Orten haben es unter anderem noch Barcelona, Budapest und Wien geschafft. Außerdem auf der Liste: Phuket in Thailand, Tampa in Florida oder Brisbane in Australien.

Erstellt wurde die Liste von einem internationalen Netzwerk aus Korrespondent:innen und Autor:innen.

Das könnte dich auch interessieren

Stromnotstand wegen Wärmepumpen und Ladestationen: Berlins Nachbargemeinde nimmt keine Neubürger mehr auf Life & Style
Stromnotstand wegen Wärmepumpen und Ladestationen: Berlins Nachbargemeinde nimmt keine Neubürger mehr auf
T-Mobile-Mitarbeiter klaut Nacktfotos von Kundin Life & Style
T-Mobile-Mitarbeiter klaut Nacktfotos von Kundin
Mit spätestens 68 ist Schluss? Quatsch: „Menschen können länger arbeiten“ Life & Style
Mit spätestens 68 ist Schluss? Quatsch: „Menschen können länger arbeiten“
Mental Load und People-Pleasing: 3 Dinge, für die wir nicht verantwortlich sind Life & Style
Mental Load und People-Pleasing: 3 Dinge, für die wir nicht verantwortlich sind
Hacker haben es womöglich auf Linkedin-Konten abgesehen Life & Style
Hacker haben es womöglich auf Linkedin-Konten abgesehen