Innovation & Future Zwischen Homeoffice und Büro: Neue Ansätze im Arbeitsalltag

Zwischen Homeoffice und Büro: Neue Ansätze im Arbeitsalltag

Das mobile Arbeiten hat sich in den meisten Unternehmen fest etabliert. Doch wird das Thema mittlerweile wieder heiß diskutiert. Gleichzeitig sind sich Gewerkschaften und Arbeitgebende oft uneins über die damit verbundenen Pflichten und Regeln.

Besonders für Gewerkschaften ist die Situation eine Herausforderung, denn es gibt kaum gesetzliche Bestimmungen für das Homeoffice. Oftmals tragen die Beschäftigten die Kosten für Büromaterial und IT selbst, weil es keine Richtlinien gibt. Das sehen viele Arbeitnehmende kritisch.

Arbeitsanweisungen für Büropräsenz

Einige große IT-Unternehmen wie Amazon rufen ihre Mitarbeitenden nun vermehrt ins Büro zurück, und sogar Kündigungen werden angedroht. Bei der Allianz-Gruppe eskalierte die Situation und wurde gerichtlich weitergeführt. Das Landesarbeitsgericht München hat sodann dem Betriebsrat Recht gegeben und festgestellt, dass die einseitige Anordnung der Unternehmensleitung zur Rückkehr ins Büro nicht zulässig ist.

Positive Auswirkungen des mobilen Arbeitens

Es gibt zahlreiche positive Beispiele, die zeigen, dass eine flexible Arbeitsweise sowohl die Produktivität als auch die Attraktivität des Arbeitgebenden steigern kann.

Viele Mitarbeitende schätzen die Flexibilität, die ihnen geboten wird. Der Trend hin zum Homeoffice hat auch Auswirkungen auf den Bedarf an Büroimmobilien und führt zu erheblichen Kosteneinsparungen. In einigen Fällen werden traditionelle Büros vollständig durch flexible Arbeitsräume ersetzt.

Sogar in Handwerksbetrieben werden mittlerweile Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten angeboten, indem zum Beispiel Prüfberichte von zu Hause aus geschrieben werden können, um sich den Anforderungen und Wünschen der Arbeitnehmenden anzupassen.

Seite 1 / 2
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

Startup im Grünen: Warum Landleben und Innovation Hand in Hand gehen Innovation & Future
Startup im Grünen: Warum Landleben und Innovation Hand in Hand gehen
Wie Steve Jobs beim iPhone Launch trickste Innovation & Future
Wie Steve Jobs beim iPhone Launch trickste
BASF: „Was weg ist, kommt nicht zurück“ Innovation & Future
BASF: „Was weg ist, kommt nicht zurück“
Hey Friedrich, was geht ab? Innovation & Future
Hey Friedrich, was geht ab?
Der neue China-Trend: Sind KI-Avatare von Verstorbenen die Zukunft der Trauerbewältigung? Innovation & Future
Der neue China-Trend: Sind KI-Avatare von Verstorbenen die Zukunft der Trauerbewältigung?