Life & Style 5 Tipps gegen emotionale Erschöpfung im Alltag

5 Tipps gegen emotionale Erschöpfung im Alltag

Wir alle kennen das Gefühl der Erschöpfung – wenn sich der Alltag anfühlt wie ein ständiger Kampf gegen die eigenen Gefühle und wir dem Stress und den persönlichen Herausforderungen einfach nicht mehr standhalten können. Doch in diesen Momenten gibt es Methoden, um der Belastung entgegenzuwirken und zu mehr emotionaler Stabilität zu finden.

  1. Ruhepausen nehmen:

In stressigen Momenten fällt es schwer, sich eine Pause zu gönnen – doch gerade dann ist das entscheidend, um sich emotional vom Stress zu erholen. Spürt man, dass die Gefühlserschöpfung einsetzt, dann sollte man sich bewusst eine kurze Pause nehmen und zum Beispiel an die frische Luft gehen. Diese kleinen Unterbrechungen vom Alltag können wahre Wunder wirken und dabei helfen, klarer zu denken.

  1. Aktiv Auszeiten einplanen:

Manchmal reicht aber eine kurze Pause nicht aus, um sich emotional zu erholen. In solchen Momenten ist es wichtig, bewusst Zeit für eine Auszeit einzuplanen und diese auch aktiv im Kalender zu blocken – sei es für einen entspannten Abend zu Hause, ein Wellness-Wochenende oder einfach einen Tag frei.

Seite 1 / 2
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

Bei SAP gibt’s jetzt doch keine 6 Wochen Vaterschaftsurlaub Life & Style
Bei SAP gibt’s jetzt doch keine 6 Wochen Vaterschaftsurlaub
Bleisure in München: Kunst und Kultur erleben mit American Express  Life & Style
Bleisure in München: Kunst und Kultur erleben mit American Express 
Glücksatlas 2024: Das sind die 10 glücklichsten Länder der Welt Life & Style
Glücksatlas 2024: Das sind die 10 glücklichsten Länder der Welt
Flexibilität macht krank? Life & Style
Flexibilität macht krank?
Warum zu viel Stress nicht gut für unser Gehirn ist Life & Style
Warum zu viel Stress nicht gut für unser Gehirn ist