Leadership & Karriere „Career Cushioning“: Der clevere Plan B für die eigene Karriere

„Career Cushioning“: Der clevere Plan B für die eigene Karriere

Viele kennen „Cushioning“ als Dating-Phänomen. Aber der Begriff gewinnt auch in der Arbeitswelt immer mehr an Bedeutung. Dabei geht es nicht darum, sich auf potenzielle Arbeitspartnerinnen und -partner vorzubereiten, falls der Job verloren geht, sondern vielmehr um eine kluge Vorsichtsmaßnahme.

Was ist Career Cushioning?

„Cushioning“ in der Arbeitswelt bedeutet, dass man bereits im Voraus einen Plan B ausarbeitet, um vorbereitet zu sein, falls die Unsicherheit über den jeweiligen Arbeitsplatz wächst. Trotz des Fachkräftemangels und der scheinbar stabilen Arbeitsmärkte gibt es Branchen, in denen Angestellte zunehmend besorgt um ihre Jobs sind. Aber nicht nur die Sorge um die eigene Stelle treibt Menschen dazu, Career Cushioning zu betreiben, wie die Job-Expertin Charlotte Davies erklärt. Es kann auch eine Möglichkeit sein, Selbstvertrauen aufzubauen, indem man sich bewusst wird, dass man über alternative Optionen verfügt und sich intensiver mit eigenen Qualifikationen und Fähigkeiten auseinandersetzt.

Wie spannt man das jeweilige Sicherheitsnetz am besten?

  1. LinkedIn- oder XING-Profil aktuell halten:
    Die Karriere-Expertin Blair Heitmann empfiehlt, dass man sein Profil in Business-Netzwerken stets auf dem neuesten Stand halten sollte. Dadurch kann man von Recruiterinnen und Recruitern leichter gefunden werden, selbst wenn man nicht aktiv auf Jobsuche ist.
  2. Sich weiterbilden:
    Es lohnt sich immer, in sich selbst zu investieren, indem man die eigenen Fähigkeiten ausbaut und neue Skills erlernt. Ob Bildungsurlaub, firmeninterne Weiterbildungen oder selbstständig belegte Kurse – Investitionen in die persönliche Entwicklung zahlen sich fast immer aus.
  3. Aktiv Pläne schmieden:
    Selbst wenn der Job aktuell nicht in Gefahr ist, hilft es, zu überlegen, was man in seiner beruflichen Laufbahn noch erreichen möchte. Dabei sollte man sich konkrete Meilensteine setzen oder alternative Karrierewege erkunden. Ein detaillierter Plan B gibt zusätzliches Sicherheitsgefühl – etwas, das in unsicheren Zeiten von unschätzbarem Wert ist.

Career Cushioning mag wie eine Vorsichtsmaßnahme in unsicheren Zeiten erscheinen, aber es bietet weit mehr als nur beruhigende Gedanken über die Zukunft. Es ist eine Gelegenheit, Selbstvertrauen aufzubauen, die eigene Karriere proaktiv zu gestalten und sich ständig weiterzuentwickeln.

Das könnte dich auch interessieren

Revolution für junge Väter: SAP geht mit sechs Wochen bezahltem Vaterschaftsurlaub voran! Leadership & Karriere
Revolution für junge Väter: SAP geht mit sechs Wochen bezahltem Vaterschaftsurlaub voran!
“Es gibt keine Abkürzung zum Erfolg”: Hanna Bachmann über Selbstwert und gute Führung  Leadership & Karriere
“Es gibt keine Abkürzung zum Erfolg”: Hanna Bachmann über Selbstwert und gute Führung 
Warum aus der Generation Z vielleicht nie große CEOs werden Leadership & Karriere
Warum aus der Generation Z vielleicht nie große CEOs werden
Wie man Nein zu Überstunden sagen kann Leadership & Karriere
Wie man Nein zu Überstunden sagen kann
Mut zur Unvollkommenheit: Wie wir Selbstzweifel im Berufsleben überwinden Leadership & Karriere
Mut zur Unvollkommenheit: Wie wir Selbstzweifel im Berufsleben überwinden