Random & Fun Diese Künstler machen aus Brands, Emojis und Buchstaben 3D-Installationen

Diese Künstler machen aus Brands, Emojis und Buchstaben 3D-Installationen

Jeden Tag benutzen wir unzählige Floskeln, Emojis und popkulturelle Referenzen, vor allem wenn wir über Social Media kommunizieren. Trevor Wheatley und Cosmo Dean aus Toronto machen aus ihnen riesige Kunstinstallationen. Diese sind dann nicht mehr in ihrem sonst so üblichen digitalen oder urbanen Umfeld wiederzufinden, sondern in der Natur.

Anders als die megalomanischen Meme-Skulpturen von Dave Glas, die auf den Festivals dieser Welt noch vom urbanen Hipsterklientel bestaunt werden, hängen die überwiegend dreidimensionalen Buchstaben von Wheatley und Dean auf Kabeln zwischen Baumkronen, stehen im Walddickicht oder sind an Zäunen mitten im Nirgendwo festgemacht. So wird den massenkulturellen Kommunikationscodes der Kontext des großen Publikums entzogen, in dem sie eigentlich existieren und Bedeutung tragen. Auch das ein oder andere Markenlogo dient den Beiden als Designvorlage für die künstlerische Umsetzung von Graffitis. Vor allem die versteckten Bedeutungen, die die Alltags-Phrasen annehmen können, steht für die Künstler dabei im Vordergrund.

[via]

Das könnte dich auch interessieren

Richter beschließt: „Daumen hoch“-Emoji genauso gültig wie eine Unterschrift Random & Fun
Richter beschließt: „Daumen hoch“-Emoji genauso gültig wie eine Unterschrift
Tierisch frech: Dieser Bär bedient sich am Lunch eines Mitarbeiters Random & Fun
Tierisch frech: Dieser Bär bedient sich am Lunch eines Mitarbeiters
10 Hobbys, die du beim Dating lieber nicht nennen solltest Random & Fun
10 Hobbys, die du beim Dating lieber nicht nennen solltest
Stromberg Reloaded: Die kuriosesten Büro-Eskapaden aus der Reddit-Community Random & Fun
Stromberg Reloaded: Die kuriosesten Büro-Eskapaden aus der Reddit-Community
Jan Böhmermann vs. Imker Rico Heinzig: 20.000 Euro Streit um Bienen und Persönlichkeitsrechte Random & Fun
Jan Böhmermann vs. Imker Rico Heinzig: 20.000 Euro Streit um Bienen und Persönlichkeitsrechte