Productivity & New Work Pathos to the Max: Im neuen Edeka-Spot wird Grillen zum epischen Spektakel

Pathos to the Max: Im neuen Edeka-Spot wird Grillen zum epischen Spektakel

“Am Anfang war das Feuer.“ So beginnt der neue Edeka-Spot, in dem uns in epischen Bildern die Geschichte des Feuers erzählt wird. Im Eiltempo geht es durch verschiedene Jahrhunderte hindurch und beim Zuschauer macht es schnell Klick: Feuer und Fleisch, Fleisch und Mann – das gehört scheinbar seit Menschengedenken zusammen. Aber was passierte dann? Aus archaischen Lagerfeuer-Festgelagen, mit unbegrenzter Schlemmerei und Trinkerei, wurden brav-gezähmte Grillpartys in Papas flachrasiertem Garten. Das alles bekommen wir in „Herren des Feuers“ um die Ohren gehauen.

Produziert wurde der Spot von Jung von Matt. Und keine Frage: Für einen Werbeclip ist das Ganze eine kinoreife Leistung. Eine bildgewaltige Erzählung wie man sie aktuell eher aus teuren Streaming-Produktionen kennt. Dafür wirkt die Synchronisation so, als hätte die Besetzung nur Zeit für eine Aufnahme gehabt.

Ist das alles nicht etwas zu dick aufgetragen? Jung von Matt machte bereits mit “Eatkarus“ für Edeka deutlich: Storytelling ist alles. Und so ist Grillen keine kulinarische Freizeitbeschäftigung, sondern der Inbegriff des Menschseins. Na dann – Mahlzeit.

Das könnte dich auch interessieren

Je älter der Chef, desto unproduktiver der Mitarbeiter Productivity & New Work
Je älter der Chef, desto unproduktiver der Mitarbeiter
GenAI für Kreative: Mit KI die Grenzen der Vorstellungskraft überwinden Productivity & New Work
GenAI für Kreative: Mit KI die Grenzen der Vorstellungskraft überwinden
Linkedin ist Peak Cringe – und das ist auch gut so Productivity & New Work
Linkedin ist Peak Cringe – und das ist auch gut so
Adiós Zoom und Teams – Wie virtuelle Meetings uns Energie rauben Productivity & New Work
Adiós Zoom und Teams – Wie virtuelle Meetings uns Energie rauben
Diese Jobs werden von KI ersetzt, sagt der Gründer von OpenAI Productivity & New Work
Diese Jobs werden von KI ersetzt, sagt der Gründer von OpenAI