Random & Fun Diese Leute haben definitiv nicht für einen Freund gefragt

Diese Leute haben definitiv nicht für einen Freund gefragt

Für diejenigen, die ganz dringend etwas wirklich Peinliches wissen wollen, aber gerade kein Google zur Verfügung haben, gibt es die Formel: „Asking for a Friend.“ Das nimmt einem zwar in 90 Prozent der Fälle keiner ab, aber immerhin besteht die klitzekleine Chance, an eine der Personen zu geraten, die tatsächlich keine Ironie verstehen. In diesem Fall wäre ja alles in Ordnung, Reputation gerettet.

Diejenigen, denen im Leben gar nichts mehr peinlich ist, können ihre Fragen eigentlich gleich auf Twitter raushauen:

1 / 12
1 / 12
Media Source: imgur
2 / 12
2 / 12
3 / 12
3 / 12
Media Source: imgur
4 / 12
5 / 12
6 / 12
7 / 12
8 / 12
9 / 12
9 / 12
10 / 12
11 / 12
12 / 12

Das könnte dich auch interessieren

Alltagsprodukt gegen Alltagsrassismus: Rapper bewirbt „antirassistisches Klopapier“ Random & Fun
Alltagsprodukt gegen Alltagsrassismus: Rapper bewirbt „antirassistisches Klopapier“
Zehn Dinge, die nicht so genutzt werden, wie ursprünglich gedacht Random & Fun
Zehn Dinge, die nicht so genutzt werden, wie ursprünglich gedacht
„The One without the PIVOT“: Ikea löst das Sofa-Problem aus „Friends“ Random & Fun
„The One without the PIVOT“: Ikea löst das Sofa-Problem aus „Friends“