SpaceX hat am Wochenende zwei Raketen ins All und wieder zurückgebracht

Elon Musks SpaceX hat im Zeitraum von Freitag bis Sonntag erfolgreich zwei Missionen mit den wiederverwendbaren Raketen Falcon 9 absolviert und dabei insgesamt elf Kommunikationssatelliten in den Orbit entlassen. Die Bulgariasat-1-Mission und die Iridium-2-next-Mission starteten und landeten – trotz schlechten Wetters am Sonntag – innerhalb von 48 Stunden, was ursprünglich so nicht vorgesehen war.

Alle zwei Wochen ein Raketenstart

Damit beweist Elon Musks kommerzielles Raumfahrtunternehmen, dass seine ambitionierten Pläne, in Zukunft alle zwei bis drei Wochen eine Rakete starten zu können, durchaus realistisch sind.

Die Falcon 9 dient vor allem dem Transport kommerzieller Nutzlasten und ist ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie von SpaceX: Die Wiederverwendung der Kapsel ist signifikant für die Einsparung von Kosten. SpaceX hat sich mittlerweile als bedeutender Lieferant für die internationale Raumstation ISS etabliert. Die Kapsel, die für die Bulgariasat-1-Mission zum Einsatz kam, war erst die zweite wiederverwendete Rakete überhaupt.

Start und Landung der Iridium-2-next-Mission gibt es im Video:


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder