Die zehn besten Business-Apps für 2018

Seit Steve Jobs 2007 das iPhone vorgestellt hat, hat sich das Smartphone als unabdingbarer Helfer in unserem Alltag etabliert. In Sachen Produktivität fungiert es mittlerweile fast als zweites Gehirn. Genauso wenig wie aus dem Alltag lässt sich das Smartphone aus dem Business-Leben wegdenken. Waren wir gestern noch auf den Desktop angewiesen, lässt sich heute so Einiges aus der Hosentasche erledigen, das Arbeiten von unterwegs ist für viele zur Normalität geworden. Wer dabei möglichst effizient sein will, sollte auf bestimme Apps setzen. Wir haben die zehn Business-Apps zusammengesucht, mit denen ihr 2018 noch den ein oder anderen Boost aus eurer Arbeit holen könnt.

Oracle NetSuite

Bezeichnet sich selbst als Nummer eins unter den ERP-Softwares. Wem der Begriff neu ist: Enterprise Resource Planning ermöglicht es euch, den Großteil eueres Unternehmens von unterwegs zu managen. Die App ermöglicht es, Kundenpflege, Finanzen, HR und Sales in einem Hub zu verwalten.

Blockfolio

Für diejenigen, die schon in den Krypto-Markt eingestiegen sind und den Überblick behalten wollen. Die App gibt eine Übersicht über die Kurse von mehr als 2.000 Kryptowährungen. Praktisch ist, dass Blockfolio euch Notifications schickt, wenn der Kurs eurer Währung Sprünge macht. Daneben gibt es noch einen News Reader, um auf dem neusten Stand zu bleiben.

ClickMeeting

Deshalb nützlich, weil es mehr als nur Video-Streaming für Webinare bietet. Mit ClickMeeting lassen sich Meetings planen, vereinfacht Leute einladen, Audio und Video Streamen – inklusive Bildschirmübertragungen – und Events aufzeichnen. Nützlich für Teams, die viel remote arbeiten.

Rescue Time

Eine der Apps, mit der ihr eure Produktivität steigern könnt. RescueTime misst, wieviel Zeit ihr mit welchen Anwendungen – wie E-Mail, Social-Media, verschiedene Apps – verbringt, und gibt euch genaue Berichte über eure Nutzungsgewohnheiten. Das soll helfen, fokussierter zu arbeiten und sich die (Arbeits-)zeit richtig einzuteilen. (Aktuell nur für Android)

QuickBooks

Keine App für Buchliebhaber, sondern für Selbstständige oder Startups, die Unterstützung bei der Buchhaltung benötigen. QuickBooks liefert eine gute Übersicht, um Finanzen von unterwegs (oder vom Desktop) zu verwalten und Rechnungen schnell zu bezahlen.

MailChimp

Die App will E-Mail-Marketing vereinfachen und vom Smartphone aus managebar machen. Um schnell Mail-Kampagnen zu erstellen, gibt es einen Newletter-Editor und verschiedene nutzbare Templates. Zudem lassen sich Abonnenten übersichtlich verwalten.

HootSuite

Wer auf mehreren sozialen Kanälen gleichzeitig präsent ist und seine Auftritte dort zeitaufwendig verwalten muss, dem könnte HootSuite helfen. Die App bietet ein ausgereiftes Set an Social Media Management- und Analysetools. Dadurch könnt ihr gleichzeitig Beiträge auf Facebook, Twitter und Linkedin posten, und eure Präsenz auf den Sozialen Netzwerken nachverfolgen.

Zoho Recruit

Lässt euch Bewerbungen für euer Unternehmen verwalten. Mit der App lassen sich Stellenausschreibungen erstellen, zudem kann man gezielt nach Kandidaten suchen, mit diesen in Kontakt treten und mit Personalvermittlern zusammenarbeiten.

Evernote

Eine nützliche App, um eueren (Arbeits-)Alltag etwas zu erleichtern. Mit Evernote lassen sich über mehrere Geräte hinweg verschiedene Formen von Notizen – Nachrichten, Audioaufnahmen, Bilder – erstellen und verwalten. In der Free-Version der App könnt ihr bis zu 60 Mb an Daten in die Cloud hochladen, wer mehr Speicher will, muss zahlen.

TripIt

Für alle Kosmopoliten, die regelmäßig auf Geschäftsreise sind. Wenn ihr die E-Mails mit eueren Flugdaten an die App schickt, erstellt diese für eich einen Master-Reiseplan, auf den ihr unterwegs zugreifen könnt. Daneben informiert euch TripIt über Flugzeiten, Wetter, Verspätungen und Wegbeschreibungen.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder