Air New Zealand: Reiseplanung per Emojis

Emojis, erst belächelt als pupertäres Kommunikationsgefummel, sind heute fester Bestandteil nahezu jeder Textnachricht – auch bei Erwachsenen. Air New Zealand knüpft an diesen Trend an und hat, mit besonderem Fokus auf jüngere Kunden, eine Website ins Leben gerufen, auf der wir bequem per Emojis unsere Reise auf der Insel planen können. Anstatt sich durch ein ödes Reiseportal zu klicken, wählt man hier seine Präferenzen über die kleinen Symbolbilder aus und erhält im Handumdrehen einen eigene Reisroute. Nur Auswahl stehen Kategorien wie „Strand“, „Rotwein“, „Berge“, „Fahrradfahren“ oder auch „Cool“.

Auswahlmöglichkeiten: Wie wäre es mit Skifahren oder Burger essen? (Credit: Air New Zealand)
Kategorie „Selfie“: Hier gibt es die spektakulärsten Spots zur Selbstinszenierung. (Credit: Air New Zealand)

Wie W&V zitiert, möchte Air New Zealand mit innovativen Ideen für das Reiseziel begeistern. „Es ist eine unterhaltsame und einzigartige Möglichkeit um zu zeigen, was Neuseeland und unsere Regionen zu bieten haben“, erklärt Jodi Williams, General Manager Global Brand and Content Marketing bei der neuseeländischen Fluggesellschaft. „Wir hoffen, dass unsere neue #EmojiJourney nicht nur Nutzer dazu inspiriert, nach Neuseeland zu reisen, sondern auch Kiwis dazu bringt, noch mehr von ihrem eigenem Land zu erkunden“, so Williams weiter.

Die etwas andere Werbung

Unkonventionelle Marketing-Aktionen sind bei Brands beliebt. Sie sorgen mit hoher Wahrscheinlichkeit für maximale Aufmerksamkeit und räumen, im Idealfall, noch einen Kreativpreis ab. Hier folgt eine Übersicht zu außergewöhnlichen PR-Stunts aus den letzten Jahren.

Weitere PR-Stunts aus aller Welt


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder