Dieses Unternehmen sicherte sich im Netz die längste URL ever

Auf die passende Unterkunft kommt es an – das gilt für jeden Business Trip. Schließlich muss man nach all den Meetings ordentlich entspannen können. Kein Wunder, dass es im Netz zahlreiche Booking-Portale gibt. Wie man am besten auf sich aufmerksam macht? Indem man einen krassen Marketing Stunt hinlegt und sich die längste URL im Internet ever reserviert – so wie die Plattform hotels.com.

©hotels.com/Screenshot Youtube

Mit dieser ewig langen Internetadresse will das Portal jetzt zeigen, dass es mehr zu bieten hat als nur Hotels. Wer auf Reisen lieber in einem Iglu, Tipi oder auf einer Yacht übernachtet, findet auf der Seite das passende Angebot.

Wer keine Lust hat sich den Link durchzulesen, kann sich die Bandbreite an Übernachtungsmöglichkeiten auch von Captain Obvious vorlesen lassen.

Der Link ist übrigens nicht nur ein 2083 Zeichen langer Gag, sondern funktioniert tatsächlich.

Hier gibt es übrigens noch weitere Unternehmen, die mit ihren PR-Aktionen einen Coup gelandet haben.

Weitere PR-Stunts aus aller Welt


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder