Elektro-Flugzeug: Fliegt Easyjet bald mit einem elektrischen Flieger?

Die britische Airline Easyjet, zuletzt eher bekannt für Negativ-Schlagzeilen wie Flug-Annullierungen und verspäteten Flügen, meldet sich nun mit durchaus erfreulicheren Nachrichten zurück: Ab dem nächsten Jahr möchte die Billigfluggesellschaft auf Kurzstrecken ein neunsitziges Elektroflugzeug testen. Dazu soll ein Modell des US-Startup Wright Electric eingesetzt werden. Das 2016 gegründete Startup aus Los Angeles wurde von einem Team aus Luft- und Raumfahrtingenieuren, Triebwerks- und Akkuspezialisten gegründet, die vorher bei der Nasa, Boeing und Cessna gearbeitet und ein Patent für einen neuen Elektromotor angemeldet hatten, der ein Kurzstrecken-Verkehrsflugzeug antreiben soll.

Das patentierte Flugzeug soll in der Lage sein, die Strecke Amsterdam – London zu befliegen. Diese Strecke ist die zweistärkste Strecke in Europa mit einem besonders hohen Anteil von Reisenden, die nur einen Tag am Zielort verbringen. Nach Angaben von Easyjet ideal dafür geeignet, mit Elektroflugzeugen bedient zu werden.

Bleibt abzuwarten, wann der neue Elektro-Flieger tatsächlich abheben wird, aber wir sind ähnlicher Meinung wie Johan Lundgren, Easyjet-CEO: „Die technologischen Fortschritte im Elektroflug sind wirklich aufregend (…) Elektroflug ist eine Realität und wir können schon heute sehen, dass die Zukunft eben nicht komplett vom Jet Fuel abhängig ist.“

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder