Productivity & New Work Unsere allerliebsten Marketing-Stunts aus 2018

Unsere allerliebsten Marketing-Stunts aus 2018

Gegen Jahresende häufen sich die Rückblicke auf die vergangenen zwölf Monate. Auch wir wollen an dieser Stelle in den Rückspiegel schauen. Das Credo: PR-Stunts aus 2018. Ob BVG, Edeka, Pornhub oder Studenten einer Filmakademie – sie alle haben in diesem Jahr Kampagnen an den Start gebracht, die für maximalen Buzz gesorgt haben. Die einen auf eine eher minimalistische Art, die anderen laut und aufwendig. Sie alle zeigen worauf es bei guter Werbung im Kern ankommt: auf den kreativen Geistesblitz, auf die zündende Idee – und diese hatten alle folgenden zehn Beispiele.

1 / 10
2 / 10

3 / 10
3 / 10

Selber Sh**Hole

Seit seinem Amtsantritt arbeitet sich Trump an anderen Personen wie auch Ländern ab. Im Frühjahr dieses Jahres traf es Haiti. Der US-Präsident bezeichnete die Insel als “Drecksloch“. Die Antwort? Eine kreative Tourismus-Kampagne mit dem Titel “Greetings from the Sh**Hole“. Dabei platzierte die verantwortliche Agentur im ganzen Land Plakate mit entsprechenden Anspielungen: “A majestic Sh**Hole awaits“ oder “Our Sh**Hole's people will move you“. Merke: Selbst aus Schmutz läßt sich PR-Gold schürfen.

Media Source: Verdy Verna
4 / 10
4 / 10

Highlight Womanpower

Die Leistung und Pionierarbeit vieler Frauen wird allzu oft unterschlagen. Gerade bei traditionellen Unternehmen blickt man auf spannende Gründungsgeschichten zurück – und erwähnt nur selten, dass auch weibliche Mitarbeiter ihren Teil zum Erfolg beigetragen haben. Für eine Marketing-Kampagne für das Textmarker-Unternehmen Stabilo legte die Kreativagentur DDB in genau diese Wunde ihren kreativen Finger. In Anzeigen wurden auf alten Schwarz-Weiß-Fotos die im Hintergrund agierenden Frauen mit dem typischen Leuchtstift-Gelb markiert und so hervorgehoben. Für die Kampagne erhielt DBB später einen Kreativpreis.

5 / 10
5 / 10

Erfolgreich gebombt

Unserer Lieblingsschurke “Deadpool“ alias unser Lieblingsmensch Ryan Reynolds haben PR-mäßig auch 2018 wieder zugeschlagen. Als Promo-Aktion für den zweiten Filmteil wurden in Walmart-Filialen komplette Blue-ray-Sortimente mit “Deadpool“-Motiven gephotobombt. “Assassin’s Creed“, “The Terminator“, “Cast Away“ – alle waren auf einmal in der Aufmachung des superschrägen Heroen. Mal wieder größte Marketing-Finesse bewiesen.

Media Source: IGN/Fox
6 / 10
7 / 10
7 / 10

Print lebt

“Supreme is fucking everywhere“ – so könnte man die PR-Logik des Streetwear-Labels aus New York zusammenfassen. Keine Marke scheint vor einer Kollabo sicher zu sein. Dieses Jahr kam es dann doch zu einer eher ungewöhnlichen, und deshalb überraschenden Kooperation. “Supreme“ klatschte einfach sein Logo auf das Cover der “New York Post“ – und zack, fertig: ein viraler Marketing-Stunt. So minimalistisch kann manchmal erfolgreiche Werbung sein.

8 / 10
10 / 10
10 / 10

Porno für alle

Werbung kennt keine Grenzen. Deshalb bringen Verkehrsbetriebe eigene Sneaker heraus oder: eine Internetseite für Pornografie Weihnachtspullover. Ganz genau. “Pornhub“ hat in den letzten Jahren immer wieder bewiesen, dass es durch originelle Aktionen sich von anderen “Schmuddel“-Anbietern unterscheidet. Pornokonsum wird hier zum hippen Lifestyle. Der Christmas-Sweater passt daher gut ins eigene Konzept.

Das könnte dich auch interessieren

Hunde können zu Hause bleiben – Für Angestellte ist Homeoffice wichtigstes Benefit Productivity & New Work
Hunde können zu Hause bleiben – Für Angestellte ist Homeoffice wichtigstes Benefit
Startups und New Work: Sind junge Unternehmen die besseren Arbeitgebenden? Productivity & New Work
Startups und New Work: Sind junge Unternehmen die besseren Arbeitgebenden?
Fluchtgefahr bei Bürozwang – Studie zeigt hohe Kündigungsbereitschaft bei High-Performern und Frauen Productivity & New Work
Fluchtgefahr bei Bürozwang – Studie zeigt hohe Kündigungsbereitschaft bei High-Performern und Frauen
Alle wollen eine geile Arbeitskultur, aber niemand möchte etwas dafür tun Productivity & New Work
Alle wollen eine geile Arbeitskultur, aber niemand möchte etwas dafür tun
Diese vier Future Skills muss jeder Arbeitnehmende haben Productivity & New Work
Diese vier Future Skills muss jeder Arbeitnehmende haben