Office-Kultur: Das Slack-Büro in Dublin ist gebaute New-Work-Kultur

Slack hat vor fünf Jahren angefangen, die Kommunikation bei der Arbeit – und so auch ganze Arbeitskulturen – zu verändern. Und das, laut eigenen Angaben, für zehn Millionen Menschen täglich. Das Unternehmen wurde in Vancouver gegründet, hat den Hauptsitz inzwischen aber nach San Francisco verlegt. Die europäischen Standorte sind London und Dublin. Und wie es sich, rein optisch, in der irischen Hauptstadt arbeiten lässt, zeigt der folgende Einblick. Dabei hält sich Slack an alle New-Work-Regeln: Transparente Räume, mobile Arbeitsplätze, Teamwork-Nischen. Und mit einem ansprechenden Café-Bereich schiebt man Überstunden ohne Widerworte. Es fällt auf: Auf den Fotos sieht man Menschen, die miteinander reden. Ausrufezeichen. Die persönliche Kommunikation hat Slack also auch im eigenen Unternehmen noch nicht ausgelöscht.

Apropos: Unser Redakteur Alexander Langer hat eine spannende Geschichte über die Entstehung des modernen Kommunikationstool geschrieben. Die Story gibt es hier

Los geht’s!


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder