Kreatives Kid: Sechsjähriger designt das Logo eines Restaurants

Kinder können süß sein. Wenn sie spielen, lachen, scherzen und ganz besonders, wenn sie versuchen, nach Schulbeginn ihre ersten krakeligen Buchstaben auf Papier zu zaubern. Die Londoner Grafikdesignerin Frith Kerr fand das allerdings nicht nur süß, sondern auch ganz schön nützlich.

Für ihren neuen Auftrag, ein Logo für das Restaurant Jolene im Norden Londons zu entwerfen, hat sie sich einfach mit ihrem Sohn zusammengetan. Mit ihm entwickelte sie ein Konzept, das „naive Einfachheit provoziert“, genau wie die Besitzer der Lokalität es sich wünschen.

Simplicity vom Feinsten

Mittlerweile hat sich der kindliche „Jolene“ Schriftzug in interpretiertem Sans Serif mit dem einzigartigen Buchstabenabstand durchgesetzt und bewiesen, dass er sich nicht nur als Name, sondern auch als Dekoration ziemlich gut verwenden lässt. Daher ziert er jetzt zusätzlich Stofftaschen, die man kaufen kann, und den Innenraum sowie die Speisekarte des Lokals.

Wir finden: Ganz schön viel Talent für so einen kleinen Knirps.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder