Adobe dreht Satire über das Influencer-Leben – im 19. Jahrhundert

Im vergangen Jahr startete Adobe einen Wettbewerb. Studierende sollten unter dem Hashtag #MoviePosterMovie fiktive Filmplakate einreichen – natürlich auf der Basis von Adobe-Programmen. Gewonnen hatte am Ende die Studentin Sam West. Das Gewinnerplakat zeigt eigentlich nicht viel, außer ein paar Alltagsgegenstände:

via twitter.com/zachbraff

Nichtsdestotrotz hat Adobe daraus nun einen Kurzfilm gemacht und kein Geringerer als Zach Braff von „Scrubs“ führte dabei Regie. „Ich hatte kürzlich die Dokumentation über das Fyre Festival gesehen und dachte mir, die Industrie der Social Media Influencer ist reif für eine Satire“, zitiert Adweek Braff. Und wie kam er auf das 19. Jahrhundert? „Ich glaube, die Kerze auf dem Poster hat mich auf das 19. Jahrhundert gebracht“, sagt Braff. „Ich habe mich gefragt, wie würde der Morgen eines Instagram-Stars im Jahre 1865 aussehen?“

Nun, herausgekommen ist definitiv ein sehenswerter – und auch satirischer – Kurzfilm über das mehr oder weniger glückliche Dasein eines Influencers. Unser Lieblingssatz: „Gold for lies, silver for smiles.“ Film ab:


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder