Office Drink: Mit dem Sweet to Nowhere das Arbeitspensum durchstehen

Wegschaffen müssen also, der Schwermut entfliehen in der düsteren Zeit. Da, wo die Tage spürbar kürzer werden – während das Arbeitspensum langsam bis Jahresende doch immer nur steigt. Einmal noch sich laben an den letzten Sonnenstrahlen, die durchs Bürofenster fallen. Wie schön es wäre, ihnen hinterherzuhaschen. Tu es! Mampes Fliegerlikör mit zarten Noten von Sommerfrüchten ist dein Co-Pilot, du Ikarus der Excel-Sheets.

Aber, hach, Wolken schieben sich vor das wärmende Gestirn und erinnern dich: Bald ist Herbst, Zeit der Nüsse, Zeit für Nusslikör. Und nicht mehr fern ist der Winter. Heiße ihn willkommen mit vier gehäuften Zuckerwürfeln auf dem Teelöffel, den du einst aus der Kantine geklaut hast, um deinen Eisbecher zu essen – wie lange ist das her! Und dann lässt du Whiskey auf die Würfel niedergehen, sanft, aber entschieden, wie der leichte Herbstschauer, der an die Scheibe klopft. Nimm ein Feuerzeug, entzünde die Zuckerwürfel, und betrachte, wie Karamell in deinen Drink tropft.

Rühr ihn um, dimme das Licht, lehne dich zurück, und genieße einen Moment süßen Innehaltens. Schiebe alle To-dos beiseite, denn es ist Zeit des Abschiednehmens … die Schwermut hat dich wieder. Aber du bist gewappnet, deine Waffe ist ein Glas, der Sweet to Nowhere das feurige und dabei samtige Ross, auf dem du allem Kommenden entgegenreitest – bis du fällst, in den tiefen Schlummer dessen, der weiß, die schönste Zeit des Jahres ist hinüber. Und du, zum Glück, bist es nun auch.

Sweet to Nowhere

Um 2 cl haselnussigen Frangelico schmiegt sich das sommerliche Aroma von Aprikosen und Orangen von 2 cl Fliegerlikör. Der feurige Jim Beam wärmt von innen. Bei Bedarf mit mehr Whiskey auffüllen. Cheers!


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder