Instagram-Account zeigt knallharte CO2-Vergleiche

In der heutigen Zeit, in der ein 16-jähriges Mädchen das Gesicht einer weltweiten Klimaschutzbewegung ist, kommt niemand mehr um die Umweltdebatte drum herum. Ständig kommen von selbsternannten Umweltexperten aus dem eigenen Freundeskreis neue gut gemeinte Ratschläge, um den ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten.

Man solle auf Avocados verzichten, denn die haben eine schlechte Öko-Bilanz. Und lieber den Zug statt den Flieger nehmen. Generell bitte auch nur noch mit dem Rad fahren. Die Erklärungen klingen meistens plausibel, nur konkrete Zahlen kennt häufig auch der Öko-Freund nicht. Was von all dem stimmt und was davon ist einfach nur belanglose Besserwisserei?

Der Instagram-Account „Nachhaltiger leben in Berlin“ beschäftigt sich in seinen Posts mit der Öko-Bilanz verschiedener Produkte und stellt jeweils zwei Alternativen zum Vergleich gegenüber.

Damit du in Zukunft die nachhaltigere Entscheidung treffen kannst, gibt es hier ein paar der CO2-Vergleiche:

Gut für die Umwelt.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder