Ranking: So LGBTI-freundlich sind die 30 DAX-Unternehmen

63 Prozent aller LGBTI-Mitarbeiter*innen verheimlichen laut einer Studie der Boston Consulting Group ihre sexuelle Orientierung vor allen oder manchen Kolleg*innen. Damit sich das ändert, sollten Unternehmen eine offene Atmosphäre schaffen, in der sich alle ungeachtet ihrer Sexualität wohlfühlen. Passend dazu veröffentlicht die Uhlala-Group heute zum ersten Mal den „DAX 30 LGBT+ Diversity Index“. Das Ranking soll zeigen, wie stark sich die 30 DAX-Unternehmen für ein LGBTI-freundliches Arbeitsumfeld einsetzen.

Um die Liste zu erstellen, wurden die Unternehmen unter anderem zur internen und externen Kommunikation zu LGBTI-Themen, Teilnahme an speziellen LGBTI-Events, Schulungen und Sensibilisierung der eigenen Mitarbeiter*innen befragt. Auf Platz eins liegt mit der maxmimal erreichbaren Punktezahl von 100 das Softwareunternehmen SAP. Platz zwei belegt der Versicherungskonzern Allianz und auf Platz drei der Technologiekonzern Siemens. Aufällig ist, dass die fünf Spitzenplätze von genau den Konzernen belegt sind, die 2018 weltweit zu den innovativsten gehörten.

Von den 30 Dax-Konzernen haben 22 den Fragebogen ausgefüllt. Bei den restlichen acht wurde laut Uhlala mithilfe öffentlich einsehbarer Informationen gearbeitet.

Die zehn LGBTI-freundlichsten Unternehmen könnt ihr euch hier ansehen:

Unternehmen für die LGBT+ Community.

 

 

 

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder