Productivity & New Work Mit diesem Guide übersteht ihr unbeschadet die Office-Weihnachtsfeier

Mit diesem Guide übersteht ihr unbeschadet die Office-Weihnachtsfeier

Don’t:

Eine spontane Gehaltsverhandlung mit den Vorgesetzten beginnen

Alkohol macht redselig, trotzdem kommt es nicht gerade gut an, die Chef*innen zur Seite zu ziehen und nach einer Beförderung oder mehr Gehalt zu fragen. So etwas gehört in den alltäglichen Bürorahmen und nicht zwischen Frikadellenbuffet und 90s-Tanzfläche. Außerdem hat man betrunken selten die besten Argumente, die für eine neue Position oder mehr Cash qualifizieren.

Do:

Smalltalk at its best

Was hingegen durchaus erlaubt oder auch erwünscht ist: Smalltalk mit Kolleg*innen. Vielleicht nutzt ihr die Feier ja, um neue kennenzulernen und innerhalb eures Unternehmens fleißig zu netzwerken.

Don’t:

Heimliche Talente vorführen

Die einen sind begnadete Karaoke-Gurus, die anderen sind aufgrund ihrer hohen Trefferquote Weltmeister*innen im Bierpong – und wieder andere haben eine Begabung fürs Twerken, schlechte Witze erzählen oder nicht funktionierenden Kartentricks. Egal, worin auch immer eure verborgenen Talente liegen: Lasst euch nicht von euren Kolleg*innen ansticheln, sie vorzuführen. Falls ihr doch den Fehler macht, beim Smalltalk über eure Talente zu reden, lenkt vom Thema ab und sorgt dafür, dass sie besser im Verborgenen bleiben. Ehrlich.

Do:

Beteiligt euch an Aktivitäten

Wird auf der Party zu Spielen aufgerufen, die für alle machbar sind und kein allzu hohes Blamagepotential haben, macht auf jeden Fall mit und sitzt nicht nur grumpy auf eurem Stuhl rum. Damit sammelt ihr Pluspunkte. Ihr wisst ja: Commitment ist alles.

Don’t:

Am nächsten Tag krank feiern

Ihr habt doch zu tief ins Glas geschaut und am nächsten Tag einen Kater des Todes? Pech gehabt. Denn am Tag nach der Weihnachtsfeier nicht im Büro zu erscheinen und sich krank zu melden, ist ein No-Go. Eure Kolleg*innen müssen schließlich auch ran.

Do:

Mit Kater ins Büro gehen

Wenn ihr nicht gerade über der Kloschüssel hängt, solltet ihr die Größe haben, verkatert ins Büro zu gehen. Nehmt Magnesium zu euch, trinkt Kaffee, esst eine Banane und nehmt zur Not eine Schmerztablette. Natürlich erwartet an dem Tag niemand, dass ihr zur Höchstleistung auflauft und in Hochtouren arbeitet. Fangt am besten mit einfachen Aufgaben an, die auch mit einem Brummschädel erledigt werden können. Im Laufe des Tages geht es euch sicherlich besser.

Ansonsten gilt: Nicht auf dem Tisch strippen, nichts von der Location mitgehen lassen, egal, wie gut der Kerzenständer zur hauseigenen Deko passt und don’t drink and drive. Nehmt die Öffis oder ein Taxi. Viel Spaß!

Seite 2 / 2
Vorherige Seite Zur Startseite

Das könnte dich auch interessieren

Moral, Politik und Wirtschaft: Bremsen Regularien die deutsche Wirtschaft im internationalen Wettrennen unnötig aus?  Productivity & New Work
Moral, Politik und Wirtschaft: Bremsen Regularien die deutsche Wirtschaft im internationalen Wettrennen unnötig aus? 
Gemeinsam Arbeiten: Alles, was man über moderne Arbeitsplatzkonzepte wissen muss Productivity & New Work
Gemeinsam Arbeiten: Alles, was man über moderne Arbeitsplatzkonzepte wissen muss
„Uns ist es wichtig, Geschäftsreisenden eine unkomplizierte und komfortable User-Experience zu bieten“ Productivity & New Work
„Uns ist es wichtig, Geschäftsreisenden eine unkomplizierte und komfortable User-Experience zu bieten“
Der Teilzeit Trend – Immer weniger Menschen arbeiten in Vollzeit Productivity & New Work
Der Teilzeit Trend – Immer weniger Menschen arbeiten in Vollzeit
Wieso der traditionelle Return on Investment eine Neuauflage braucht Productivity & New Work
Wieso der traditionelle Return on Investment eine Neuauflage braucht