Random & Fun Geile Weine: „Wir stellen die Contentstrategie in regelmäßigen Abständen komplett auf den Kopf“

Geile Weine: „Wir stellen die Contentstrategie in regelmäßigen Abständen komplett auf den Kopf“

Das Startup Geile Weine verkauft besondere Weine, direkt von den Winzer*innen nach Hause geliefert. Social-Media-Plattformen wie Facebook und Instagram waren die größten Marketing-Hebel, um Bekanntheit und Relevanz zu schaffen. Wir haben Sedat Aktas, Geschäftsführer von Geile Weine, gefragt, wie sie das gemacht haben.

Wie hat Social Media euch beim Aufbau eures Unternehmens geholfen?

Social Media war der größte Treiber beim Aufbau und Wachstum von Geile Weine. Wir sind relativ schnell zur größten Social-Media Community aller deutschen Weinhändler*innen gewachsen und haben sehr viel positives Feedback von unseren Kund*innen bekommen. Im zweiten Schritt haben wir die Erkenntnisse und das Feedback der Follower entsprechend produktseitig und infrastrukturell umgesetzt und das hat uns auch wirtschaftlich einen großen Schub gegeben.

Was sind die Vorteile einer Präsenz auf Instagram?

Für uns liegen die Vorteile ganz klar auf der Hand: Wir produzieren alle Inhalte für unsere Kanäle selbst und durch den direkten Kontakt zur Community wissen wir schnell, was gefällt und gut funktioniert und lenken damit die Produktion der Inhalte immer in eine Richtung, die entsprechende Resonanz findet. Dabei spielt es es große Rolle, dass wir jede Nachricht über Facebook und Instagram lesen und entsprechend berücksichtigen. Super ist für uns natürlich, dass Instagram sich von einer reinen Bilderplattform nun auch in eine Bewegtbild-Plattform entwickelt hat.

Welche drei Steps muss man am Anfang beachten?

Aus unserer Perspektive sind das folgende Punkte:

1. Habe eine eigene „Stimme“

2. Produziere deine eigenen Inhalte

3. Sei schnell beim Produzieren, Reagieren und Kommunizieren mit deiner Community.

Welchen kreativen Marketing-Formate konntet ihr dank Instagram ausprobieren?

Wir probieren wirklich sehr viel. So gesehen gab es auch schon genug Themen, die nicht „gut“ funktioniert haben. Dabei stellt sich natürlich immer die Frage: Was bedeutet „gut“ funktionieren? Wir unterteilen unseren Content mittlerweile in zwei Kategorien – a) Weintertainment b) Weinuctaion. 

Ansonsten stellen wir in regelmäßigen Abständen die Contentstrategie komplett auf den Kopf und versuchen dadurch, auch neue Entwicklungen und Formate schneller einzubauen.

Welche anderen Brands und Companys inspirieren euch auf Instagram?

Diese Liste ist sehr lang, deswegen hier nur eine kleine Auswahl an Unternehmen und Brands, denen wir gerne folgen. Zum Beispiel: Reishunger, einhorn, Motel a Miio, MitVergnügen und OMR.

Für das erste virtuelle „Small Business Instagram Festival“, welches  vom 8. bis 10. Mai stattfindet, geht ihr nicht einfach nur mit einer Weinprobe an den Start. Was habt ihr genau vor und was erwartet die Community? 

Eines der schwierigsten Themen beim Wein ist die Sensorik – also die Sinneswahrnehmung des Weins im Allgemeinem und plump gesagt: Was sehe ich und was rieche ich?

Da die Sensorik des Menschen genau wie ein Muskel trainiert werden kann, haben wir uns ein paar Weine ausgesucht, mit denen wir die Basics der Weinsensorik erklären werden und natürlich alle Fragen beantworten, die damit zusammenhängen.

Welchen Wert spielt Instagram bzw. auch Instagram Live für euch in der aktuellen Situation? 

In der Pre-Corona-Zeit waren wir mit unserer Eventreihe „Weinmomente“ in über 20 deutschen Städten unterwegs und haben jeden Monat neue Weine probiert, erklärt und auch Winzer*innen vorgestellt.

Das haben wir nun einfach versucht zu digitalisieren – dafür nutzen wir unter anderem IG-Live. Darüber hinaus spielen Facebook und Instagram in unserer Kommunikation eine große Rolle, da wir ein junges Weinpublikum ansprechen und diese am besten über die Social-Media-Kanäle zu erreichen sind.

Das könnte dich auch interessieren

Das sind die 10 gastfreundlichsten Länder Europas Random & Fun
Das sind die 10 gastfreundlichsten Länder Europas
Mein allererster Job: Aushilfe bei McDonalds Random & Fun
Mein allererster Job: Aushilfe bei McDonalds
Jan Böhmermann vs. Imker Rico Heinzig: 20.000 Euro Streit um Bienen und Persönlichkeitsrechte Random & Fun
Jan Böhmermann vs. Imker Rico Heinzig: 20.000 Euro Streit um Bienen und Persönlichkeitsrechte
Wieso Freitag der 13. seinen schlechten Ruf nicht verdient Random & Fun
Wieso Freitag der 13. seinen schlechten Ruf nicht verdient
Von Affordanzen und Hausarbeit – Diesen Artikel könnt ihr euren Männern schicken Random & Fun
Von Affordanzen und Hausarbeit – Diesen Artikel könnt ihr euren Männern schicken