Random & Fun Restflix: Der Streamingdienst, der mit einschläfernden Inhalten wirbt

Restflix: Der Streamingdienst, der mit einschläfernden Inhalten wirbt

Blickt man sich im Startup-Universum um, momentane Zeitgeist zu sein, hinter jeder alltäglichen Sache ein Geschäftsmodell zu wittern. Mit Restflix hat es einen Bereich im eigenen Zuhause getroffen, der vielen Menschen heilig ist: den Schlaf.

Die Parallele im Namen zu Netflix und das englische Wort „rest“ lassen es schon erahnen – Restflix ist eine Streamingplattform mit einschläfernden Inhalten. Von Gutenachtgeschichten über Mediationen bis hin zu Naturgeräuschen ist alles dabei. Insgesamt gibt es 20 verschiedene Kanäle für etwa 50 Euro im Jahr.

Die Inhalte seien so konzipiert, dass sie angeblich stressmildernd wirken und gegen Schlaflosigkeit und Ängste helfen. Das wird vor allem durch die Audios der Videos unterstützt. Restflix arbeitet mit binauralen Beats. Das sind Beats, bestehend aus zwei leicht unterschiedlichen Tonfrequenzen, die jedoch die Wahrnehmung eines einzigen Tons erzeugen. Das Gehirn fokussiert sich auf ihn und verlangsamt seine Gehirnwellenaktivität.

Restflix ist nicht das einzige Unternehmen, das mit Schlaf Kohle macht. Matratzen für mehrere Tausend Euro, spezielle Decken und Trinkgemische sollen ebenfalls für guten Schlaf sorgen.

Falls ihr zum Einschlafen schon ASMR-Videos, Naturdokus, Entspannungsübungen, Netflix-Serien, Podcasts und Hörbucher ausprobiert und für zwecklos befunden habt, könnt ihr ja mal bei Restflix reinschalten.

Das könnte dich auch interessieren

Nix für Kaffee-Fans: Es gibt bald Pumpkin Spice mit Mac and Cheese Random & Fun
Nix für Kaffee-Fans: Es gibt bald Pumpkin Spice mit Mac and Cheese
Die Zustände in Moria: Joko und Klaas widmen Sendezeit extrem wichtigem aktuellen Thema Random & Fun
Die Zustände in Moria: Joko und Klaas widmen Sendezeit extrem wichtigem aktuellen Thema
Mal realistisch betrachtet: Sieben Sketches zeigen, wie Filme eigentlich verlaufen wären Random & Fun
Mal realistisch betrachtet: Sieben Sketches zeigen, wie Filme eigentlich verlaufen wären