Life & Style In Florida wurden Kunstwerke von Schimpansen als NFTs versteigert

In Florida wurden Kunstwerke von Schimpansen als NFTs versteigert

NFTs sind mittlerweile aus der digitalen Welt nicht mehr wegzudenken. Sie kommen in den unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz, vor allem im Kunstmarkt oder in der TV-Welt. Sie werden aber auch für gute Zwecke verwendet, wie erst vor kurzem auf den Seychellen, um eine gefährdete Vogelart zu retten.

Auch in Florida wurde mit NFTs gerade Gutes getan. Die Rettungs-Station für Schimpansen „Save the Chimps“ versteigerte nämlich Kunstwerke der Schimpansen als NFTs. Die Bilder, die tatsächlich von den Schimpansen gemalt wurden, wurden auf der Plattform Trusey angeboten.

Die Organisation nennt die Kunstwerke der Primaten „Primal Expressions“. Drei Schimpansen malen besonders gerne, sagt die CEO von Save the Chimps Ana Paula Tavares gegenüber WPTV: „Wir wissen, dass Cheetah, Tootie und Clay besonders gute Künstler sind und es lieben, ihre Zeit mit Malen zu verbringen.“ Für die Primaten sei dies eine Form der Entspannung.

Gestartet ist die Aktion am 14. Juli, beendet wurde sie eine Woche später. Das gesamte Geld ging direkt zurück an Save the Cimps, um den geretteten Tieren ein glückliches und gesundes Leben zu ermöglichen. Wir sind gespannt, ob es bald noch mehr digitale Kunstwerke der Primaten zu erwerben gibt.

Das könnte dich auch interessieren

Burger King bringt endlich Mode, die ihr richtig vollkleckern könnt Life & Style
Burger King bringt endlich Mode, die ihr richtig vollkleckern könnt
#fürmehrrealität: Retuschierte Fotos müssen jetzt gekennzeichnet werden Life & Style
#fürmehrrealität: Retuschierte Fotos müssen jetzt gekennzeichnet werden
„Für mich ist Halbzeit“ – Rapper Kool Savas im Interview Life & Style
„Für mich ist Halbzeit“ – Rapper Kool Savas im Interview