Life & Style Olympia im All: Astronaut:innen auf der ISS organisieren „Space Olympics“

Olympia im All: Astronaut:innen auf der ISS organisieren „Space Olympics“

Am 8. August wurden die Olympischen Spiele in Tokio beendet. Etwas mehr als zwei Wochen lang schaute die ganze Welt auf die Wettkämpfe Tausender Sportler:innen aus 33 Disziplinen. Doch nicht nur auf der Erde fieberten Fans mit, auch im All verbreitete sich Olympia-Stimmung.

Denn auf der ISS organisierten sieben Astronaut:innen kurzerhand ihre eigenen Olympischen Spiele. Mit dabei: Synchronschwimmen im Schweben, Kein-Handball, schwereloses Schießen und die sogenannte „lack-of-floor-routine“. Die Disziplinen absolvierten sie in Zweier-Teams.

Welche Kunststücke bei den Disziplinen gemacht wurden, könnt ihr euch auf Youtube ansehen. Denn die gesamten Space Olympics wurden per Video dokumentiert. Natürlich sind die Mini-Wettkämpfe eher zum Lachen als zum Staunen. Die Astronaut:innen selbst haben es jedenfalls auch mit Humor genommen.

Das könnte dich auch interessieren

Paula Krämer, wie bereitest du dich auf die Meditation vor und wo kannst du am besten entspannen?
Anzeige
Paula Krämer, wie bereitest du dich auf die Meditation vor und wo kannst du am besten entspannen?
Diese App ist praktisch das Tinder für Fashion-Inspiration Life & Style
Diese App ist praktisch das Tinder für Fashion-Inspiration
DJ und Ökologe Dominik Eulberg: „Die Natur war meine erste Liebe“ Life & Style
DJ und Ökologe Dominik Eulberg: „Die Natur war meine erste Liebe“