Innovation & Future Das weltweit erste NFT-Restaurant öffnet seine Pforten in New York

Das weltweit erste NFT-Restaurant öffnet seine Pforten in New York

Für alle, die von NFT-News mittlerweile schon genervt sind: Ihr werdet kaum noch drum herumkommen. Der Hype ist unaufhaltbar und findet nun auch Eingang in die Clubs und Restaurants der Welt.

In New York wird Anfang nächsten Jahres der Flyfish Club eröffnen – ein Club mit Restaurant und Cocktail-Lounge, wo man nur Einlass mit einer Membership-Karte hat. Der Clou: Die Membership wird als exklusives NFT verkauft.

Hinter diesem Projekt steckt die VCR Group und mit ihr der berühmte amerikanische Unternehmer Gary Vaynerchuk. 

Mitgliedschaft kostet mindestens 8.000 US-Dollar

Laut National News werden nur 2.650 Tokens für die reguläre Mitgliedschaft herausgegeben. Mit diesen kommt ihr in die Cocktail-Lounge, das Seafood-Restaurant und zu privaten Club-Events. Das Ganze gibt es für 2.5 Etherum – also umgerechnet derzeit läppische 8.000 Dollar.

Zusätzlich werden 385 Tokens für eine Premium-Mitgliedschaft verkauft. Mit einer solchen Membership könnt ihr zudem den Omasake-Raum betreten, einen exklusiven und privaten Dining Room.

Übrigens enthält eine Mitgliedschaft keinesfalls kostenloses Essen und Trinken. Das muss von den Gästen natürlich trotzdem bezahlt werden.

Das könnte dich auch interessieren

NFT-Plattenlabel: Snoop Doggs Pläne für die Zukunft Innovation & Future
NFT-Plattenlabel: Snoop Doggs Pläne für die Zukunft
Lynk & Co: Eine neue Automarke gründen? Das wäre zu langweilig Innovation & Future
Lynk & Co: Eine neue Automarke gründen? Das wäre zu langweilig
Jeden Tag ein Bild der ganzen Erdoberfläche: Satellitenfirma Planet jetzt an der New Yorker Börse Innovation & Future
Jeden Tag ein Bild der ganzen Erdoberfläche: Satellitenfirma Planet jetzt an der New Yorker Börse