Innovation & Future Das sind die fünf Themen aus unserem aktuellen Dossier Climate-Tech

Das sind die fünf Themen aus unserem aktuellen Dossier Climate-Tech

Erderwärmung und Klimakrise – keine anderen Themen sorgen derzeit für so viel Innovationsdruck – und damit auch Chancen. Wir stellen im Dossier unserer neuen Ausgabe in fünf Schritten vor, wie die schlauesten Köpfe die Krise mit Zuversicht angehen wollen.

→INVESTMENTS: Eigentlich selbstverständlich – jede Innovation muss bezahlt werden. In den meisten Fällen sind Summen fällig, bei denen jede Bank aussteigt. Gut, dass eine neue Generation von VCs den Climate-Tech-Markt mit Geld spülen will. Wir stellen mit Daria Saharova die ehrgeizigste Vertreterin vor, die zudem vom Standort Europa als Zukunftslabor überzeugt ist.

→ PRODUKT: Nichts langweilt den B2C-Markt mehr als ein „vernünftiges“ Produkt. Der Markt trifft Kaufentscheidungen aus Faszination und Freude, nicht aus Schuldbewusstsein. Ein Mann aus Berlin-Friedrichshain allerdings hat den nötigen Drive, das bisherige Müsliprodukt Solaranlage auf restlos jedes Dach zu bringen. Wie will er das Großprojekt angehen?

→ MOONSHOTS: Auf die Einhaltung der Klimaziele ist bekanntlich kein Verlass. Es braucht daher zur Absicherung abseitige Alternativideen, die auch über die derzeit sehr gefeierte CO₂-Speicherung hinausgehen. Was ist dran an Sonnenlichtreflexion und großen Strahlungsschutzschirmen im All? Wer sind die interessantesten Wortführer:innen einer bisher noch relativ unbekannten Forschung? Wir schlüsseln die abenteuerlichsten Ideen auf.

→ ERFAHRUNG: Derzeit drängen immer mehr Gründer:innen in den Climate-Tech-Bereich, die zuvor andere Ventures erfolgreich angestoßen haben. Der Wissenszuwachs, wie man Unternehmen groß und tragbar macht, ist enorm. Die Branche professionalisiert sich. Wir stellen mit Christian Vollmann einen Stellvertreter für diese neue Begeisterung in der Gründer:innenszene vor.

→ TRANSPARENZ: „Verantwortung“ ist dieses große Wort, das wir hier am liebsten vermeiden, um das wir dann aber doch nie herumkommen. Unternehmen natürlich erst recht nicht. Für die hat eine Frau einen Rahmen erarbeitet, wie sie ihre erreichten Ziele per Score öffentlich machen können. Die Funktionsweise dahinter erklärt sie uns im Interview.

Diese und viele weitere Hoffnung spendende Themen in der neuen Ausgabe von Business Punk – das wie immer optimistischste Wirtschaftsmagazin. Genießt euren Sommer!

Coverfoto: Daniel Delang

Das könnte dich auch interessieren

Veganz bringt pflanzliche Alternative zum Frühstücksei auf den Markt Innovation & Future
Veganz bringt pflanzliche Alternative zum Frühstücksei auf den Markt
Unternehmen sucht „freundliches Gesicht“ für Roboter gegen Bezahlung Innovation & Future
Unternehmen sucht „freundliches Gesicht“ für Roboter gegen Bezahlung
Neuromorphic Computing: Diese KI kann riechen und braucht Schlaf Innovation & Future
Neuromorphic Computing: Diese KI kann riechen und braucht Schlaf