Life & Style #IranRevolution: Joko und Klaas schenken ihre Instagram-Accounts Aktivistinnen aus Iran

#IranRevolution: Joko und Klaas schenken ihre Instagram-Accounts Aktivistinnen aus Iran

Joko & Klaas haben gegen Pro7 gewonnen und zur Prime-Time am Mittwoch auf dem Sender ihre 15 Minuten genutzt, um über die Demonstrationen, Proteste und die Frauenrevolution in Iran zu berichten. Außerdem schenkten sie ihre Reichweiten von gemeinsamen knapp 2 Mio. Follower:innen den Aktivistinnen Azam Jangravi und Sarah Ramani, die über die Accounts der beiden Moderatoren berichten: @officiallyjoko und @damitdasklaas. Alle bisherigen Posts von Joko & Klaas auf ihren Kanälen wurden gelöscht.

Zum Hintergrund der Iranproteste

Mahsa Amini – ein Name, den alle kennen sollten. Vor sechs Wochen wurde die junge Frau von der iranischen Sittenpolizei verhaftet, weil sie ihren Hijab angeblich zu locker trug. Die Verhaftung führte für die 22-Jährige zum Tod, was landesweite Proteste auslöste. Frauen schnitten sich ihre Haare ab, Haare als Symbol der Unterdrückung, um ein Zeichen zu setzen. Seither gehen viele Frauen in Iran ohne Hijab auf die Straße und demonstrieren, in einem Ausmaß, das es bislang noch nicht in Iran gegeben hat.

„Eine Frauenemanzipationsbewegung, ausgelöst durch Mahsas Tod, verwandelte sich schneeballartig in einen Aufstand gegen ein theokratisches Regime“, schreibt Mohammad Mohammadi aus Teheran in der Schweizer Weltwoche. Längst gehen nicht nur Frauen auf die Straße, sondern auch Männer. Jin, Jiyan, Azadi – Frau, Leben, Freiheit ist der Ausruf der Frauenbewegung. Ursprünglich ist es der Kampfruf der kurdischen Unabhängigkeitsbewegung, bei der Frauen eine sehr große Rolle spielen, der nun auch für die Proteste in Iran angenommen wird, unter anderem, da Amani Kurdin war. Der Ruf nach Frau Leben Freiheit in Farsi, der Amtssprache in Iran, lautet übrigens zan, zendegi, azadi.

Laut Menschenrechtlern wurden bislang mehrere zehntausend Demonstrant:innen verhaftet. Sie gelten als politische Gefangene und werden im Erwin-Gefängnis inhaftiert, indem es am 16. Oktober einen Großbrand gab. Vier Menschen starben, weitere 60 wurden verletzt.

Zudem drosselt die Regierung das Internet, damit möglichst wenige Informationen durchsickern. Für die jungen Menschen, die in Iran auf die Straße gehen, ist globale Aufmerksamkeit jedoch wichtig. Und dazu tragen Joko & Klaas bei, indem sie ihr Privileg und ihre Reichweite Frauen aus Iran überlassen.

Das könnte dich auch interessieren

Ready für die zweite Runde? Der „WHERE NEXT? Founders Pitch“ findet wieder statt – und das sind die Finalist:innen Life & Style
Ready für die zweite Runde? Der „WHERE NEXT? Founders Pitch“ findet wieder statt – und das sind die Finalist:innen
Home Office Blues: Wenn der Laptop das Bett erobert Life & Style
Home Office Blues: Wenn der Laptop das Bett erobert
Love-Brands neu gedacht: Tiktoker geht mit seinen Produkt-Designs viral Life & Style
Love-Brands neu gedacht: Tiktoker geht mit seinen Produkt-Designs viral
Den perfekten Job finden: Wie der Cultural Fit entscheidet Life & Style
Den perfekten Job finden: Wie der Cultural Fit entscheidet
Die Lovebrand-Lektion: Wenn cool nicht cool genug ist Life & Style
Die Lovebrand-Lektion: Wenn cool nicht cool genug ist