Personal Finance Bald müssen EU-Arbeitgeber euch vorab sagen, was die Gehaltsspanne ist

Bald müssen EU-Arbeitgeber euch vorab sagen, was die Gehaltsspanne ist

In Kalifornien gilt es schon: Wer eine Stelle ausschreibt, muss auch sagen, wie viel die Gehaltsspanne beträgt. Zwar tricksen einige Unternehmen herum und nennen riesige Spannen von 90-900k Dollar, aber ein Fortschritt ist es trotzdem.

Die EU will dabei nicht hinterherhinken. Am 30. März stimmte das EU-Parlament einem Gesetzentwurf für transparente Gehälter zu. Bis zur Umsetzung könnten noch über zwei Jahre vergehen. Aber dass die Regeln kommen, gilt als Formsache.

Die EU möchte so auch den Gender-Pay-Gap verringern. Welche Maßnahmen sind dafür konkret vorgesehen? Hier der Überblick:

1 / 7
Info vorab
Wie viel verdienen Angestellte in vergleichbaren Positionen? Das müssen Firmen in der Anzeige oder zumindest vor dem Gespräch offenlegen.
2 / 7
Keine Gegenfrage
Wie viel die Bewerber:in vorher verdiente? Das soll grundsätzlich nicht als Frage vonseiten des Arbeitgebers erlaubt sein.
3 / 7
Auskunftsrecht
Wer schon beim Unternehmen ist, hat auch das Recht, Infos zu den Gehältern der Kolleg:innen anzufordern.
4 / 7
Berichtspflicht
Wenn in einer Firma mehr als 100 Menschen arbeiten, wird ein Report über den Gender-Pay-Gap Pflicht. Ab 250 Angestellten muss das jedes Jahr veröffentlicht werden. Kleinere Unternehmen haben etwas mehr Zeit.
5 / 7
Klagemöglichkeit
Wenn Mitarbeitende beim Gehalt diskriminiert wurden, sollen sie eine Entschädigung bekommen, die auch alle entgangenen Zahlungen beinhaltet.
6 / 7
Arbeitgeber am Zug
Dass nicht diskrimineirt wurde, müssen die Unternehmen beweisen. Also im Zweifel für die Angestellten, wenn man so will.
7 / 7
Überwachen und Strafen
Für Verstöße gegen die Grundsätze der Gleichbehandlung beim Gehalt, sollen die EU-Staaten „verhältnismäßige und abschreckende“ Strafen einführen.

Das könnte dich auch interessieren

Der größte Spender der AfD sind wir alle Personal Finance
Der größte Spender der AfD sind wir alle
Elon Musks Milliarden-Flop: X ist seit der Übernahme 70 Prozent weniger wert Personal Finance
Elon Musks Milliarden-Flop: X ist seit der Übernahme 70 Prozent weniger wert
Studie: So gerne sprechen die Deutschen (nicht) über Geld Personal Finance
Studie: So gerne sprechen die Deutschen (nicht) über Geld
Generation Z: Faul, empfindlich und zu anspruchsvoll im Job – aber die Finanzen im Griff Personal Finance
Generation Z: Faul, empfindlich und zu anspruchsvoll im Job – aber die Finanzen im Griff
Von Geld bis Know-How: Venture Capital vs. Venture Builder Innovation & Future
Von Geld bis Know-How: Venture Capital vs. Venture Builder