Innovation & Future Künstliche Intelligenz: Elon Musk will mit KI-Firma xAI Fragen der Menschheit klären

Künstliche Intelligenz: Elon Musk will mit KI-Firma xAI Fragen der Menschheit klären

Künstliche Intelligenz bleibt ein Dauerthema. Hat man von Elon Musk in den letzten Wochen eher verstörende Neuigkeiten erhalten, wie etwa den Cage-Fight gegen Mark Zuckerberg, gab Musk nun bekannt, dass er ein neues KI-Unternehmen startet.

xAI heißt es und soll dazu dienen, „die wahre Natur des Universums zu verstehen.“ Neben Elon Musk sind auch ehemalige Mitarbeiter von Google, Microsoft, DeepMind, OpenAI und der Universität von Toronto im Team. Mehr ist bislang nicht bekannt.

Auf Twitter gibt es auch schon den ersten Post von xAI: „Welches sind die wichtigsten unbeantworteten Fragen?“ Die Community hat da so einige, wie es scheint. Hier eine Auswahl:

1 / 5
2 / 5
3 / 5
4 / 5
5 / 5

Doch Elon Musk ist nicht der einzige mit KI-News: Bard von Google ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Das Tool funktioniert wie ChatGPT auf einem Frage-Antwort-Modell. Allerdings ist Bard an Google gekoppelt und kann anders als ChatGPT Fragen tagesaktuell beantworten. Außerdem kann man Chats anpinnen und sich diese von einer künstlichen Stimme vorlesen lassen. Noch befindet sich Bard in der Anfangsphase.

Das könnte dich auch interessieren

Millennials: Werden sie das größte Erbe der Geschichte meistern? Innovation & Future
Millennials: Werden sie das größte Erbe der Geschichte meistern?
KI als Chef? Was passiert, wenn der Boss kein Mensch ist? Innovation & Future
KI als Chef? Was passiert, wenn der Boss kein Mensch ist?
Unentdeckte Schätze: 10 geniale Websites, die jeder kennen sollte Innovation & Future
Unentdeckte Schätze: 10 geniale Websites, die jeder kennen sollte
Strack-Zimmermann: EU-Bürokratie gefährdet Sicherheit Innovation & Future
Strack-Zimmermann: EU-Bürokratie gefährdet Sicherheit
Revolution im Büro: Wie KI die Chefetage unterstützen kann Innovation & Future
Revolution im Büro: Wie KI die Chefetage unterstützen kann