Life & Style McDonald’s hebt ab – Fast-Food-Riese testet neues Café-Konzept “CosMc” in den USA

McDonald’s hebt ab – Fast-Food-Riese testet neues Café-Konzept “CosMc” in den USA

Avocado-Tomaten-Sandwiches, Chai Frappés und Birnen-Slushies – das klingt eher nach dem Angebot eines Kreuzberger Cafés als nach McDonald’s. Doch tatsächlich ist es ein neuer Ableger des Fast-Food-Riesen, der mit einem ganz neuen Konzept bald Filialen in den USA eröffnen wird.

“A new beverage concept from the McDonald’s universe”, so heißt es vonseiten CosMc’s, dem neuen Ableger von McDonald’s. Zehn Filialen dieser neuen Restaurantkette sollen im nächsten Jahr in den USA getestet werden, um Ende 2024 zu entscheiden, ob McDonald’s mit dem Konzept weltweit expandiert. Chris Kempczinski, CEO des Fast-Food-Riesen, beschreibt den neuen Ableger folgendermaßen: „CosMc’s ist ein kleinformatiges Konzept mit der ganzen DNA von McDonald’s, aber mit seiner eigenen einzigartigen Persönlichkeit.“

McDonald’s stellt die neue Restaurantkette dar, als sei sie nicht von dieser Welt – und tatsächlich hat CosMc’s ein Space-Motto. Dabei sind die neuen CosMc’s Filialen im Grunde nur eine Alternative zu anderen Ketten wie Starbucks. Inspiriert ist CosMc’s aber tatsächlich vom Weltraum. Besser gesagt von einer Figur namens CosMc, die früher in Werbespots von McDonald’s zu sehen war. Bei dieser Figur handelte es sich um ein Alien mit sechs Armen und einem orangefarbenen Gesicht, das auf Handelsmission auf der Erde verweilte. Nun heißt es auf der Webseite der Restaurantkette, CosMc hätte in den späten 80er Jahren die Menüpunkte von McDonald’s gestohlen und daraus neue, einzigartige Getränke kreiert, die die Kreatur nun auch auf der Erde servieren möchte.

Das Angebot der neuen Kette ist groß. Es reicht von hippen Getränken wie einem Pomegranate Hibiscus Slush und einem Turmeric Spice Latte über Klassiker wie Eistee und Limonaden. Außerdem gibt es verschiedene Sandwiches und Snacks wie Pretzel Bites – und auch der allseits beliebte McFlurry ist Teil des CosMc Angebots.

Angesprochen werden soll mit dem neuen Konzept wohl insbesondere eine junge Zielgruppe. Gegenüber den Investorinnen und Investoren sprach Chris Kempczinski von einem 100-Milliarden-Dollar-Geschäft. Es soll sowohl Sitzgelegenheiten als auch Drive-Thru-Spuren geben, außerdem wird ein digitalisierter Bestell- und Besuchsablauf angeboten, um junge Menschen anzusprechen. Das gesamte CosMc’s Konzept sei wohl auf einen effizienten, schnellen Bestellverlauf ausgelegt mit möglichst wenig menschlicher Interaktion – eben genau so, wie viele junge Verbraucherinnen und Verbraucher sich das wünschen.

Das könnte dich auch interessieren

Raus aus der Komfortzone: Warum es sich lohnt und wie man starten kann Life & Style
Raus aus der Komfortzone: Warum es sich lohnt und wie man starten kann
6 Tipps gegen Müdigkeit im Job: Wie bleiben wir fit? Life & Style
6 Tipps gegen Müdigkeit im Job: Wie bleiben wir fit?
Wie Du Coaching-Hochstaplern nicht auf den Leim gehst Life & Style
Wie Du Coaching-Hochstaplern nicht auf den Leim gehst
Schlafen ist nicht gleich Ausruhen – Das Dilemma der kognitiven Erschöpfung Life & Style
Schlafen ist nicht gleich Ausruhen – Das Dilemma der kognitiven Erschöpfung
Wie ihr bei der Europawahl wählen solltet Life & Style
Wie ihr bei der Europawahl wählen solltet