Leadership & Karriere Unbeliebte Formulierungen in Stellenanzeigen: Wie Unternehmen potenzielle Talente abschrecken

Unbeliebte Formulierungen in Stellenanzeigen: Wie Unternehmen potenzielle Talente abschrecken

Der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften stellt für deutsche Unternehmen eine wachsende Herausforderung dar. Immer mehr freie Stellen sorgen für immer mehr Stellenanzeigen, die Unternehmen bevorzugt online schalten und auf die geeignete Bewerberinnen und Bewerber anspringen sollen. Doch viele Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber verwenden darin Formulierungen, die potenzielle Mitarbeitende eher abschrecken. Eine Umfrage zeigt, welche Phrasen in Stellenanzeigen bei Jobsuchenden besonders unbeliebt sind.

Meinestadt.de hat 3.000 Berufstätige befragt, welche Formulierungen in Stellenanzeigen bei ihnen auf Ablehnung stoßen. Die Top-Platzierungen gingen an einen großen Gestaltungsspielraum, flache Hierarchien, Eigenengagement und den Klassiker Obstkorb. Auf Basis dieser Ergebnisse hat Index Research zwölf Millionen Stellenanzeigen von 660.000 Unternehmen analysiert und diese nach genau diesen ungeliebten Formulierungen untersucht – und tatsächlich sollten zahlreiche Arbeitgebende besser mal ihre Stellenanzeigen überarbeiten, um qualifiziertes Personal an Land zu ziehen.

Über 1,25 Mio. Anzeigen von mehr als 100.000 Unternehmen charakterisierten das Arbeitsumfeld als dynamisch, chancenreich, schnelllebig, attraktiv oder agil. Die flachen Hierarchien wurden von 100.000 Unternehmen in etwa einer Mio. Anzeigen betont. Auch der für Bewerberinnen und Bewerber unbeliebte Gestaltungsspielraum wurde in 240.000 Anzeigen von 29.000 Unternehmen angepriesen, während der Obstkorb immerhin in 46.400 Anzeigen von über 7.000 Unternehmen erschien. Auch Eigenengagement und das Fordern der Extrameile wurden von einigen Unternehmen betont, jedoch sehr viel seltener als die anderen Begriffe.

Index Research hat aber nicht nur unbeliebte Formulierungen in den Stellenbeschreibungen untersucht, sondern auch Soft Skills analysiert, die Unternehmen heutzutage besonders häufig von Bewerberinnen und Bewerbern erwarten. Teamfähigkeit führt die Liste mit großem Vorsprung an und wurde in rund 9,3 Mio. Stellenanzeigen betont. Selbstständigkeit folgt als zweitwichtigste Eigenschaft des potenziellen Mitarbeitenden und wurde in über sieben Mio. Anzeigen betont. Danach folgt die Kommunikationsfähigkeit mit etwa 5,7 Mio. Stellenanzeigen und Zuverlässigkeit mit 5,2 Mio. Anzeigen. Flexibilität forderten fast vier Mio. Unternehmen. Danach folgen in absteigender Reihenfolge die Eigenschaften Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt, Strukturiertheit, Freundlichkeit und Organisationstalent.

Das könnte dich auch interessieren

Jeff Bezos‘ Offensive gegen Temu und Shein: Amazon mit eigener Billig-Plattform Leadership & Karriere
Jeff Bezos‘ Offensive gegen Temu und Shein: Amazon mit eigener Billig-Plattform
Strategisches Personal Branding: Hacks für den erfolgreichen Aufbau einer persönlichen Marke Leadership & Karriere
Strategisches Personal Branding: Hacks für den erfolgreichen Aufbau einer persönlichen Marke
Social Undermining: Wenn lästernde Kolleginnen und Kollegen zum Karriere-Killer werden Leadership & Karriere
Social Undermining: Wenn lästernde Kolleginnen und Kollegen zum Karriere-Killer werden
Wenn Mitarbeitende „Cheffing“ betreiben – Diese 8 Tipps schützen Führungskräfte Leadership & Karriere
Wenn Mitarbeitende „Cheffing“ betreiben – Diese 8 Tipps schützen Führungskräfte
80 Millionen Kursverlust für einen Rücktritt: Niehage wirft bei FlatexDegiro hin Leadership & Karriere
80 Millionen Kursverlust für einen Rücktritt: Niehage wirft bei FlatexDegiro hin