Innovation & Future Neues Finanzmagazin AnlagePunk erscheint erstmals im April

Neues Finanzmagazin AnlagePunk erscheint erstmals im April

AnlagePunk startet als Business-Punk-Edition / Florian Spichalsky wird Chefredakteur / Startauflage von mehr als 120.000 geplant


Die WEIMER MEDIA GROUP baut ihre Wirtschaftsberichterstattung aus. Im April wird das neue Print- und Digital-Magazin AnlagePunk erstmals in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Markt kommen. Das neue Medienformat erscheint als Edition im Erfolgsmagazin Business Punk. Dazu wird AnlagePunk sowohl als Heft-im-Heft von Business Punk und zusätzlich als eigenständige Publikation erscheinen. Geplant ist eine Startauflage von mehr als 120.000 (Print und E-Paper). Chefredakteur des neuen Magazins wird Florian Spichalsky. Der 35-jährige Wirtschaftsjournalist hat bereits die Medienmarken BÖRSE am Sonntag und Anlagetrends sehr erfolgreich geführt und erklärt: „Mit AnlagePunk wollen wir uns von den klassischen Anlagemedien abheben, coole Themen setzen und progressiv denkende Leserinnen und Leser erreichen.“
„Die neue Media-Kombination erreicht nicht nur die großen Reichweiten der BÖRSE am Sonntag und Fans von Business Punk, sondern auch Tausende von institutionellen wie privaten Anlegern im Direktkontakt aller großen Finanzmessen“, erläutert Michaela Lenz, Key Account Directorin der WEIMER MEDIA GROUP.
 
Inhaltlich dreht sich alles um die Themen Börse und Geld. Neben klassischen Assetklassen wie Aktien, Fonds, Anleihen und Rohstoffe berichtet AnlagePunk auch über unkonventionelle Anlagen und neue Geldthemen. Beispielsweise veröffentlicht die Redaktion Portfolios großer Starinvestoren, sucht ungewöhnliche Investmentmöglichkeiten und Sammelobjekte wie Whiskeys und NFTs, berichtet über die Tech-Branche, die größten Tops und Flops oder fragt prominente Köpfe nach ihren Einnahmen – und Ausgaben. Zunächst erscheint das Magazin zweimal pro Jahr.
   
Optisch umgesetzt wird die Edition von Markus Kaspar und der preisgekrönten Business-Punk-Artdirektorin Anja Horn. „Gerade bei Finanzmedien sind Leser ein nüchternes Design gewöhnt. Das wollen wir ändern und damit an den Business-Punk-Stil anknüpfen“, sagt Art Director Markus Kaspar.
 
Herausgeber Oliver Stock freut sich auf die neue Business-Punk-Edition, die das journalistische Portfolio der 360-Grad-Marke erweitert. Seit Rockefeller wisse man: „Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit, Geld zu verdienen. Da schaffen wir Abhilfe. Unsere Leser sind sehr finanzaffin und -stark. Ihr Wunsch nach mehr Themen zum Geldverdienen und nicht nur zum Ausgeben geht jetzt in Erfüllung.“  
 
Über AnlagePunk
AnlagePunk baut auf die Publikation Anlagetrends auf und ist eine neue Business-Punk-Edition. Business Punk wurde 2009 von Gruner + Jahr gegründet und hat sich seither zu einem Leitmedium der Startup-Szene in Deutschland entwickelt. Die Zeitschrift richtet sich an überdurchschnittlich gebildete und erfolgreiche Digital Natives, ehrgeizige Neudenker, unkonventionelle Andersmacher sowie zukunftsbegeisterte Menschen, die an den wichtigen Schaltstellen der Wirtschaft und der Lifestyle-Branche von Morgen sitzen. Seit 2023 gehört die Medienmarke zur WEIMER MEDIA GROUP, einem für anspruchsvollen Qualitätsjournalismus stehenden Verlagshaus. Verleger sind Dr. Wolfram Weimer (ehemals Chefredakteur Die Welt, Cicero und Focus) und Christiane Goetz-Weimer (ehemals FAZ).
 
Rückfragen richten Sie bitte an:
 
Florian Spichalsky
spichalsky@weimermedia.de

Das könnte dich auch interessieren

Steuerliche Neuerungen für Gründerinnen und Gründer 2024: Mehr Geld, weniger Regeln, mehr Innovation Innovation & Future
Steuerliche Neuerungen für Gründerinnen und Gründer 2024: Mehr Geld, weniger Regeln, mehr Innovation
Digitaler Euro unsicher? Diese Probleme sehen Experten Innovation & Future
Digitaler Euro unsicher? Diese Probleme sehen Experten
Startup im Grünen: Warum Landleben und Innovation Hand in Hand gehen Innovation & Future
Startup im Grünen: Warum Landleben und Innovation Hand in Hand gehen
Vergesst Musk, Bezos und Zuckerberg: Huang ist der neue Tech-Superstar! Innovation & Future
Vergesst Musk, Bezos und Zuckerberg: Huang ist der neue Tech-Superstar!
Gründer-Buy-In: Der clevere Weg zum eigenen Unternehmen Innovation & Future
Gründer-Buy-In: Der clevere Weg zum eigenen Unternehmen