Leadership & Karriere Auf der Suche nach dem Sinn: Fehlt der Sinn im Job, dann sind wir öfter krank

Auf der Suche nach dem Sinn: Fehlt der Sinn im Job, dann sind wir öfter krank

In einer Welt voller hoher Erwartungen streben viele danach, eine Arbeit zu finden, die nicht nur finanziell, sondern auch persönlich erfüllend ist. Viele wollen sich selbst verwirklichen und die eigenen Leidenschaften ausleben. Doch können die ständigen Gedanken über den Sinn der Arbeit krank machen?

Was bedeutet Sinn? 

Es wird oft über den „Sinn“ im Zusammenhang mit Arbeit gesprochen, aber was genau bedeutet das eigentlich? Es geht nicht nur um spannende Jobs wie Feuerwehrmann oder Ärztin. Auch wenn man Excel-Tabellen ausfüllt, kann man Sinn in seiner Arbeit finden. Es hängt davon ab, wie man seine Arbeit bewertet. 

Im täglichen Leben verwechseln viele Menschen oft den Begriff „Sinn“ mit „Zweck“. Während der Zweck sich darauf bezieht, warum etwas getan wird und welches Ziel damit verfolgt wird, bezieht sich der Sinn darauf, ob etwas persönlich bedeutungsvoll ist oder nicht. Wenn Menschen ihre Arbeit als sinnvoll empfinden, bedeutet das, dass sie darin eine Bedeutung sehen.

Beim Thema Sinn in der Arbeit gibt es zwei Hauptaspekte zu beachten. Zum einen spielt die Bedeutung der Arbeit im Leben eine wichtige Rolle, wie stark sie die Identität beeinflusst und welchen generellen Stellenwert sie hat. Zum anderen geht es darum, wie man persönlich Sinn in der Arbeit findet, was davon abhängt, wie die Arbeit interpretiert wird und welchen Nutzen man darin sieht, sei es für sich selbst oder für andere.

Ist es wichtig, einen Sinn in der Arbeit zu sehen?

Es gibt Aspekte, auf die man achten kann, die zu sinnvoller Arbeit beitragen:

  • Erstens geht es um die Gestaltung der Arbeit selbst, also darum, unter welchen Bedingungen gearbeitet wird.
  • Zweitens geht es um den Nutzen der eigenen Arbeit für die Gesellschaft.
  • Und schließlich spielt auch die persönliche Einschätzung darüber, wie gut die Arbeit passt, eine Rolle. 

Sinnvolle Arbeit ist demnach nicht nur wichtig für jeden Menschen individuell, sondern auch für die Gesellschaft. Es geht darum, wie die Arbeit wahrgenommen wird und welche Bedeutung man ihr beimisst.

Gesundheit und Sinn im Job

Viele Menschen in Deutschland fühlen sich durch ihren Job krank. Eine Untersuchung von Forschenden zeigt, dass fast die Hälfte der Befragten unter Erschöpfung leidet. Fast jeder Dritte hat Schlafstörungen, und knapp 30 Prozent fühlen sich ausgebrannt. Die meisten machen ihren Job dafür verantwortlich. Genau deshalb ist es für viele wichtig, den Sinn im Job zu finden. 

Bernhard Badura, ein Gesundheitsforscher der Universität Bielefeld, sagt: „Wenn die Arbeit Sinn macht, sind die Leute weniger oft krank.“ Das heißt, wenn man seine Arbeit als sinnvoll empfindet, fehlt man durchschnittlich seltener wegen Krankheit. So fehlten Mitarbeitende, die ihre Arbeit als sinnvoll empfinden, im letzten Jahr durchschnittlich 9,4 Tage. Im Gegensatz dazu fehlten Menschen, die keinen Sinn in ihrer Arbeit sehen, mehr als doppelt so oft – nämlich 19,6 Tage. Dabei achten Arbeitnehmende, die ihre Arbeit als sinnvoll betrachten, besser auf ihre Gesundheit und gehen nicht so oft zur Arbeit, wenn sie krank sind.

Seite 1 / 2
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

Nach Antisemitismus-Vorfall von Musk: Manager raten CEO von X zum Rücktritt Leadership & Karriere
Nach Antisemitismus-Vorfall von Musk: Manager raten CEO von X zum Rücktritt
Bessere Arbeitszeiten, mehr Azubis: Eine Kölner Bäckerei inspiriert mit zeitgemäßen Arbeitsbedingungen Leadership & Karriere
Bessere Arbeitszeiten, mehr Azubis: Eine Kölner Bäckerei inspiriert mit zeitgemäßen Arbeitsbedingungen
Wenn Unternehmen im Bewerbungsprozess nicht ganz ehrlich sind: Catfishing in der Arbeitswelt Leadership & Karriere
Wenn Unternehmen im Bewerbungsprozess nicht ganz ehrlich sind: Catfishing in der Arbeitswelt
Quiet Thriving: Warum das Gegenmodell von Quiet Quitting Blödsinn ist Leadership & Karriere
Quiet Thriving: Warum das Gegenmodell von Quiet Quitting Blödsinn ist
Widerstand gegen die Rückkehr ins Büro: Neue Studie von Owl Labs warnt vor zu strengen Büroregeln Leadership & Karriere
Widerstand gegen die Rückkehr ins Büro: Neue Studie von Owl Labs warnt vor zu strengen Büroregeln