Gelungene Kampagne: Professionelle Fotografen sollen das Beste aus einem leeren Raum machen

Was passiert, wenn Fotografen zu einem Studio-Shooting eingeladen werden, es aber, abgesehen von dem Studio selbst, nichts zu Fotografieren gibt? Keine Assistenten. Keine Models. Keine Requisiten. Nur eine weiße Leinwand. Selfies verboten.

Der Kamerahersteller „Canon“ hat genau das getan. Die Künstler sollten angespornt werden, aus nichts etwas zu kreieren: „Create something from nothing“.

Dabei haben die Fotografen bewiesen, dass es für ein gutes Werk nicht immer große Kulissen braucht. Ganz im Gegenteil braucht es für kreative Projekte nicht mehr als: dich selbst und deine Ideen. Kleine Risse in der Leinwand, Müll auf dem Boden, der eigene Schatten – alles kann zu Kunst werden. Einer der Fotografen zog sich sogar bis auf die Unterhose aus; ganz nach dem Canon-Motto: „Creativity needs nothing but you“.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen