Life & Style “Wait But Why“: Die einfachen Grafiken von Tim Urban sollen uns daran erinnern, wie kurz das Leben ist

“Wait But Why“: Die einfachen Grafiken von Tim Urban sollen uns daran erinnern, wie kurz das Leben ist

Je älter man wird, desto häufiger beginnt man sich mit dem eigenen Leben zu beschäftigen und die persönliche Bucketliste abzuarbeiten. Die Polarlichter sehen: Check. Beim New York Marathon mitlaufen: Check. Den Supermond sehen: Shit, war bewölkt. Egal, nächstes Mal dann. Die Liste mit tollen Dingen, die man unbedingt im Leben mal gemacht haben möchte ist lang und das Leben ist kürzer als man denkt. Nach dem Motto „Carpe Diem“ will uns der Grafiker Tim Urban auf „Wait But Why“ ein wenig wachrütteln und darauf aufmerksam machen, wie kurz die Lebensspanne von uns Menschen letztendlich ist. Als 34 jähriger, kerngesunder Mann zeigt Urban in simplen Grafiken wie oft er im Leben noch den Schnee sehen wird, wie viele Präsidentschaftswahlen er miterleben darf und bei wie vielen Super Bowls er noch mitfiebern kann.

Nach Urbans Rechnung wird er nur noch 56 Winter erleben.
Tim Urban

 

 

(via)

Das könnte dich auch interessieren

Detlef Braun, Chef der Messe Frankfurt, über neue Rekorde Life & Style
Detlef Braun, Chef der Messe Frankfurt, über neue Rekorde
Fit im Job: Wie Bewegungspausen im Büroalltag wahre Wunder bewirken Life & Style
Fit im Job: Wie Bewegungspausen im Büroalltag wahre Wunder bewirken
Würstchen und Kartoffelchips: Das ist die neue Pizza-Kreation von Dr. Oetker Life & Style
Würstchen und Kartoffelchips: Das ist die neue Pizza-Kreation von Dr. Oetker
Da habe ich einfach Glück gehabt – was Madonna und Bill Gates gemeinsam haben Life & Style
Da habe ich einfach Glück gehabt – was Madonna und Bill Gates gemeinsam haben
Mental Load und People-Pleasing: 3 Dinge, für die wir nicht verantwortlich sind Life & Style
Mental Load und People-Pleasing: 3 Dinge, für die wir nicht verantwortlich sind