Diese Trump-Font eignet sich perfekt für passiv-aggressive Zettel im Büro

Seit langem ist Comic Sans die meist verspottete Schriftart, die Word zu bieten hat. Das könnte nun ein Ende haben. Denn: Mark Davis, Grafikdesigner bei „Buzzfeed“, hat die Font „Tiny Hand“ ins World Wide Web gebracht. Wer viel in der Meme-Kultur unterwegs ist, weiß bereits, auf wen sich die Schriftart bezieht, nämlich auf Donald Trump.

©Mark Davis

Erst diese Woche hat ein Pressefotograf Trumps Notizzettel abfotografiert, als dieser eine Aussage zur Ukraine-Affäre gemacht hatte. Das Foto ging viral. Unter anderem aufgrund der Handschrift des Präsidenten, die in runden Großbuchstaben daher kommt. Was sollen wir sagen? Davis‘ Variante ist ziemlich gut gelungen, oder?

„Tiny Hand“ könnt ihr übrigens kostenlos downloaden. Natürlich solltet ihr die Schriftart nicht für euer Bewerbungsschreiben benutzen, aber für passiv-aggressive Zettel im Büro oder kreative Kündigungen können wir sie mit bestem Gewissen empfehlen.

Übrigens wurde im Oktober eine Font in Greta-Thunberg-Style entworfen: „Greta Grotesk“ heißt die Schrift, die von der Designagentur Uno aus New York ins Leben gerufen wurde. Kleiner Fun Fact: Auch diese Schrift besteht nur aus Großbuchstaben. Allerdings wurde sie zur Unterstützung der Fridays-For-Future-Bewegung kreiert und nicht, um sie durch den Kakao zu ziehen.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder