Random & Fun Graffiti-Artist sprüht ICE an und selbst die Deutsche Bahn feiert die Message

Graffiti-Artist sprüht ICE an und selbst die Deutsche Bahn feiert die Message

Razor ist ein Graffiti-Artist, der schon seit den Neunzigern aktiv ist und mit Vorliebe ICEs verziert. Sein neuestes Kunstwerk: eine pinke Mund-Nasen-Schutzmaske mit gelben Herzchen, die er einem Zug „aufgesetzt“ hat. Die Aktion könnte man natürlich leicht als Kommentar zur Maskenpflicht in Zügen interpretieren und vielleicht auch als Kritik, dass sich so viele nicht daran halten.

Genau das hat die Deutsche Bahn gemacht und sein Foto sogar mit lobenden Worten geteilt.

View this post on Instagram

#2020

A post shared by RAZOR (@razor_first) on

Verkehrte Welt, eigentlich werden solche „Schmierereien“ immer verurteilt – gerne mit dem Verweis auf die Säuberungskosten und wie sich das doch auf den Ticketpreis auswirkt und überhaupt … Diesmal twitterte die Bahn jedoch: „Selbst Sprühdosen-Schurken, die sonst anscheinend wenig nachdenken, haben es verstanden. Denkt mal drüber nach, liebe Maskenmuffel.“

Einen kleinen Seitenhieb gegen Sprayer*innen konnten sie sich zwar nicht verkneifen (wenn sich jemand sehr viele Gedanken macht und dann bei der Durchführung liebend gerne Nase sowie Mund bedeckt, dann ja wohl Graffiti-Artists), trotzdem bleibt es eine überraschend coole Reaktion.

Wie ein paar Leute auf Twitter bemerken, ist die Idee gar nicht so neu, einem Zug eine solche Maske aufzumalen. Die Stuttgarter Tram trägt ganz offiziell eine Maske, genauso wie die Wuppertaler Schwebebahn.

Das könnte dich auch interessieren

Diese zehn Memes lassen Millennial-Herzen höher schlagen Random & Fun
Diese zehn Memes lassen Millennial-Herzen höher schlagen
Zehn Tweets über den Endgegner namens Drucker Random & Fun
Zehn Tweets über den Endgegner namens Drucker
Elon Musk lässt Dogecoin abstürzen und schickt ihn danach to the Moon Random & Fun
Elon Musk lässt Dogecoin abstürzen und schickt ihn danach to the Moon