Die Zustände in Moria: Joko und Klaas widmen Sendezeit extrem wichtigem aktuellen Thema

Auf ProSieben gab es am Mittwochabend zur Primetime mal wieder eine ungewöhnliche Viertelstunde zu sehen. Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf hatten erneut eine Ausgabe „Joko & Klaas gegen ProSieben“ gewonnen und durften deshalb selbst bestimmen, was zur besten Sendezeit laufen soll. Am Anfang der Sendung traten die Zwei kurz mit einer einleitenden Moderation auf. Das Thema: die Zustände im Geflüchteten-Lager Moria.

Klaas erklärte, sie hätten sich schon vor knapp einem Monat für dieses Thema entschieden. Durch den Brand am 8. September sei Aufmerksamkeit nicht mehr das Problem. Jetzt müsse man aber endlich handeln.

Mit ihrer Mini-Doku „A Short Story Of Moria“ geben Joko und Klaas Einblicke in das Lager vor und nach dem Großbrand.

Protagonist der Doku ist Milad Ebrahimi. Der 21-Jährige erzählt, er sei vor neun Jahren aus Afghanistan nach Moria gekommen. Heute sagt er: „Es war der größte Fehler meines Lebens, dass ich auf diese Insel gekommen bin.“

Ebrahimi habe es erst beim dritten Versuch auf die griechische Insel geschafft, zuvor seien er und 40 weitere Menschen von Beamt*innen auf dem offenen Meer zurückgewiesen worden. Videoaufnahmen zeigen überfüllte Schlauchboote, auf denen auch viele Frauen und Kinder zu sehen sind. Endlich in Moria angekommen, seien die Zustände im Camp für Ebrahimi enttäuschend gewesen.

Auch die Situation nach dem Brand zeigt die Mini-Doku kurz. Zu sehen sind Menschen, die fliehen und die griechischen Behörden, die versuchen, sie daran zu hindern.

Bereits im Mai nutzten Joko und Klaas ihren gewonnenen Sendeplatz auf ProSieben, um auf Übergriffe gegen Frauen aufmerksam zu machen. Wichtig und schön zu sehen, dass die beiden erneut einem extrem wichtigen und aktuellen Thema noch mehr Aufmerksamkeit verschaffen.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder