„Sehnsucht nach Rave“: Klaas Heufer-Umlauf macht mit Schlagersong auf Club-Sterben aufmerksam

Das Jahr 2020 scheint für Kunstschaffende eine ziemliche Steilvorlage zu sein. Haben uns Scooter mit ihrem Song „FCK 2020“ erst kürzlich die Hymne der vergangenen Monate geliefert, legte Klaas Heufer-Umlauf in seiner Show „Late Night Berlin“ nach.

Sehnsucht nach Rave“ heißt das Lied, das er in einem Musikvideo auf einem Hausboot mehr als gefühlvoll in feinstem Schlager wiedergibt. Unterstützt wird Klaas dabei von den beiden Sängern Patrick Lindner und Bernhard Brink.

Schlager und Rave? Zwei Dinge, die für uns zusammengehören wie Nutella und Butter. Das gehört einfach nicht zusammen. Und dennoch: Das Video ist ein lustiger Augenschmaus. Man achte auf die Lyrics und Klaas‘ extra weiße Zähne.

Es lohnt sich, das Video bis zum Ende zu schauen. Hinter all dem Klamauk steckt nämlich eine ernste Message. „Sehnsucht nach Rave“ macht auf das derzeitige Club-Sterben aufgrund der Coronakrise aufmerksam. „94 Prozent der Clubs werden für immer schließen“, liest man schwarz auf weiß. Anschließend werden einige aufgelistet.

Das hinterlässt kein gutes Gefühl. Sind damit schließlich auch Existenzen verbunden. Unter dem Youtube-Video heißt es aber auch, dass es „aktuell wichtig und richtig ist, auf das Feiern zu verzichten.“ Die Sehnsucht sei dennoch da.

So ist es! Nach diesem Lied hat man wirklich das Bedürfnis, sich zum Feierabend ein paar After-Work-Drinks zu gönnen und auf einen Rave zu gehen.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder