Random & Fun Bernie Sanders: Beliebtes Meme-Motiv wird zum Merch

Bernie Sanders: Beliebtes Meme-Motiv wird zum Merch

Es ist Fakt: Die Welt liebt Bernie Sanders für seinen Look und seiner legeren Pose, mit der er bei der Amtseinführung von Präsident Joe Biden für eine Meme-Welle gesorgt hat.

Das Team von Sanders wusste den Hype sinnvoll zu nutzen: Es lässt das beliebte Fotomotiv auf T-Shirts und Pullover drucken, die auf der Webseite des Senators verkauft werden. Die Kleidungsstücke kosten in etwa genau so viel, was man von Merch-Items von Bands gewohnt ist – 27 Dollar für ein T-Shirt, 45 Dollar für einen Pullover.

Die Erlöse fließen jedoch nicht in die eigene Haushaltskasse. Sie gehen zu 100 Prozent an Wohltätigkeitsorganisationen in Vermont. Darunter: Feeding Chittenden und Chill Foundation, heißt es auf der Webseite.

Wer jetzt Feuer und Flamme ist und so einen Pullover haben möchte, den müssen wir enttäuschen. Das Bernie-Meme-Merchandising war in kurzer Zeit ausverkauft. Die Nachfrage so groß, dass die Lieferung drei bis sechs Wochen dauert.

Sanders Team hat das Meme mit den Kleidungsstücken noch größer werden lassen. Hype x Hype = Hype² – oder so ähnlich.

Ein wichtiges Kommunikationstool

Die große Nachfrage zeigt auch, dass Memes mehr sind als lustige Bilder. Sie spielen auch in der politischen Kommunikation eine immer wichtigere Rolle, beispielsweise im Wahlkampf oder, wie es auch hier der Fall ist, im Sinne einer Mobilisierung.

Durch die Verbreitung der „Grumpy-Chic“-Sanders-Memes wurde die Spendenaktion durch Sanders Team erst möglich. Das Motiv allein, ohne den popkulturellen Meme-Hype, hätte es wohl kaum auf ein Kleidungsstück geschafft, geschweige denn wäre es verkauft worden. Das Beispiel zeigt, wie wirkmächtig die Meme-Kultur sein kann.

Das könnte dich auch interessieren

Vergesst alle bisherigen Sport-Workouts: The Body Böhmi bringt euch in Form Random & Fun
Vergesst alle bisherigen Sport-Workouts: The Body Böhmi bringt euch in Form
Aww – das hier sind die süßesten Tiere des Internets Random & Fun
Aww – das hier sind die süßesten Tiere des Internets
Häuser aus dem 3D-Drucker für Obdachlose: ein Startup machts möglich Random & Fun
Häuser aus dem 3D-Drucker für Obdachlose: ein Startup machts möglich