Random & Fun „Lupin“ schleicht sich in Werbung von Joko Winterscheidt

„Lupin“ schleicht sich in Werbung von Joko Winterscheidt

Netflix verbinden wir mittlerweile nicht nur mit Abenden im Gammelpullover auf dem Sofa, sondern auch mit außergewöhnlichen Marketing-Aktionen.

Die Streamingplattform weiß, wie man Serien bewirbt und hat schon mehrmals bewiesen, dass analoge Plakatwerbung mehr sein kann als ein Spruch mit Bild. Für die Mini-Serie „Dracula“ wurden beispielsweise blutige Bolzen in ein weißes Billboard gehämmert. Erst im Dunkeln war ein Schattenbild von „Dracula“ zu erkennen.

Der nächste Clou aus der Marketing-Abteilung ist inhaltlich genauso treffend, wie das „Dracula“-Billboard. Einziger Unterschied: Netflix hat dafür nicht eigens ein großes, besonderes Plakat designed, sondern einem bestehenden mit ein paar Abänderungen die Show gestohlen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Meister*innen ihres Fachs

Netflix hat die Außenwerbung zur neuen Sendung von Joko Winterscheidt „Wer stiehlt mir die Show“ auf ProSieben clever fürs eigene Marketing zweckentfremdet, um Wind für die Serie „Lupin“ zu machen. Die ist seit dem 8. Januar auf der Streamingplattform verfügbar.

Auf die Frage auf den Plakaten wer Joko die Show stiehlt, heißt es nun „Lupin“. Hauptdarsteller Omar Sy hat sogar ein paar Worte an Joko gerichtet:

„Hey @officiallyjoko mein geheimer Kontakt hat mich über deine neue Show informiert. Es geht ums Stehlen? Okay, wie konntest du den größten Gentleman-Dieb vergessen, den es gibt? Es ist okay, Joko. Das kann passieren. Ich habe es für dich korrigiert. Freundliche Grüße, Lupin.“

Diese Marketingaktion dürfte sich für beide Sendeformate auszahlen. Und wer weiß, vielleicht lässt sich der Meisterdieb ja irgendwann tatsächlich in Jokos Show blicken.

Das könnte dich auch interessieren

10 Produkte, die dank Shrinkflation viel zu klein geworden sind Random & Fun
10 Produkte, die dank Shrinkflation viel zu klein geworden sind
10 Nicht-Streaming-Abos, die sich mindestens genauso lohnen Random & Fun
10 Nicht-Streaming-Abos, die sich mindestens genauso lohnen
Wenn Schweigen Gold wäre – Geschichten über die charmantesten Kolleginnen und Kollegen im Büro Random & Fun
Wenn Schweigen Gold wäre – Geschichten über die charmantesten Kolleginnen und Kollegen im Büro
Jan Böhmermann vs. Imker Rico Heinzig: 20.000 Euro Streit um Bienen und Persönlichkeitsrechte Random & Fun
Jan Böhmermann vs. Imker Rico Heinzig: 20.000 Euro Streit um Bienen und Persönlichkeitsrechte
Jeremy Fragrance postet Fotos mit rechtsextremen Politikern auf Instagram Random & Fun
Jeremy Fragrance postet Fotos mit rechtsextremen Politikern auf Instagram