Life & Style MaskFone: Mit dieser Maske könnt ihr telefonieren und Musik hören

MaskFone: Mit dieser Maske könnt ihr telefonieren und Musik hören

2020 haben wir Alltagsmasken schon in einigen Formen und Farben gesehen: aus Hanffasern, aus recycelten Alltagsgegenständen und sogar mit Ugly-Christmas-Vibe.

Aber nicht nur mit Optik und Material der Alltagsbegleiter wird experimentiert. Auch an möglicher Technik wird geschraubt. Die neuste Idee: eine Maske, mit der man telefonieren und Musik hören kann.

Das sogenannte MaskFone wurde von der britischen Telekom-Firma Binatone entwickelt. Diese High-Tech-Maske kombiniert eine medizinische N95-Maske und integrierte, kabellose Kopfhörer. Laut Hersteller soll der Akku zwölf Stunden halten. Außerdem sollen die Masken wasser- und staubbeständig sein.

Die integrierten Kopfhörer sind mit einer Fernbedienung ausgestattet. Um die Lautstärke anzupassen, muss diese auf die Tastenflicken an der Maske gerichtet und dann bedient werden. Darüberhinaus kann sich das Maskfone sogar mit Google, Alexa und Siri verbinden.

Zu kaufen gibt es das MaskFone für 5O US-Dollar und in zwei Größen im eigenen Onlineshop. Für das Shipping nach Deutschland kommen jedoch zusätzliche Gebühren hinzu.

Wie vielsprechend das MaskFone wirklich ist, wird sich noch zeigen. Aktuell wird es auf der Techmesse CES2021 vorgestellt, die noch bis zum 14. Januar stattfindet.

Das könnte dich auch interessieren

Geschäftsessen Knigge: DAS sollte man unbedingt beachten Life & Style
Geschäftsessen Knigge: DAS sollte man unbedingt beachten
Nicht die Eier in der Hose Life & Style
Nicht die Eier in der Hose
5 Tipps gegen emotionale Erschöpfung im Alltag Life & Style
5 Tipps gegen emotionale Erschöpfung im Alltag
Prognose: Zahl der Millionäre steigt bis 2028 weiter an Life & Style
Prognose: Zahl der Millionäre steigt bis 2028 weiter an
Ready für die zweite Runde? Der „WHERE NEXT? Founders Pitch“ findet wieder statt – und das sind die Finalist:innen Life & Style
Ready für die zweite Runde? Der „WHERE NEXT? Founders Pitch“ findet wieder statt – und das sind die Finalist:innen