Leadership & Karriere „Bei uns werden täglich bis zu 10.000 neue Fragen gestellt“ – Philipp Montgelas, CEO von gutefrage.net

„Bei uns werden täglich bis zu 10.000 neue Fragen gestellt“ – Philipp Montgelas, CEO von gutefrage.net

Schnelle Zeitreise in die Vergangenheit: Was ereignete sich im Jahr 2006? Die Fußball-WM fand in Deutschland statt, die Spielekonsole Nintendo Wii kam auf den Markt und die Plattform gutefrage.net wurde veröffentlicht. Seit 15 Jahren stellen Nutzer:innen dort Fragen und bekommen Antworten. Egal, wie spezifisch und ausgefallen – es gibt immer jemanden, der bereits das gleiche Problem hatte.

Die Plattform hat den Ruf sich zwischen hilfreich und trashig zu bewegen. Wir haben mit Philipp Montgelas, CEO von gutefrage, gesprochen. Im Interview erzählt er, warum die Plattform nach 15 Jahren noch erfolgreich ist, wie sie sich in Zukunft entwickeln soll und ob es dumme Fragen gibt. Und zuguterletzt haben wir selbst eine gute Frage auf gutefrage.net gestellt.

Philipp, suchst du manchmal selbst Rat auf gutefrage?

Das tue ich tatsächlich. Als Vater von drei Kindern bekomme ich viele Fragen gestellt. Aus Spaß schauen wir dann gemeinsam auf gutefrage, ob es eine passende Antwort gibt.

Es ist großartig, wie schnell es geht und welche kreativen Antworten man auf vermeintlich absurde Fragen lesen kann. Meistens stellt man fest, dass die Frage gar nicht absurd war. In der Coronazeit haben viele Kinder gutefrage zum Homeschooling genutzt. Morgens um acht ging es los mit dem Traffic (lacht).

Nutzen Menschen die Plattform auch für die Arbeit?

Es gibt auf gutefrage fünf bis sechs große Schwerpunkte. Ein Thema ist Computer und Technik, das zweite ist Schule und Weiterbildung. Gefolgt von Musik, Liebe und Beziehungen. Last but not least werden auch viele Fragen rund um das Thema Beruf gestellt.

Darunter: Berufsfindung, Gehalt, Berufsalltag und philosophische Metafragen wie „Welcher Beruf ist für mich der richtige und warum?“

Gutefrage gibt es seit 15 Jahren. Ganz schön lange für eine Plattform der Art – oder?

Absolut. Für mich als neuer CEO ist es sehr reizvoll bei gutefrage zu arbeiten und zu verstehen, weshalb die Plattform noch immer so beliebt ist. Und natürlich mit meinem Team dafür zu sorgen, dass das so bleibt. Yahoo Answers etwa wurde zuletzt international offline genommen.

Was sind denn die Stärken von gutefrage?

So eine Plattform wie gutefrage besteht aus drei wesentlichen Komponenten. Das eine ist die Community, das zweite ist die Qualität der Inhalte und das dritte die Skalierbarkeit der Plattform. Die Community ist über die letzten 15 Jahre gewachsen. Wir haben eine fünfstellige Anzahl von Heavy-Nutzer:innen, die tagtäglich auf gutefrage unterwegs sind.

Gutefrage hat nicht bei allen den Ruf qualitativ wertvoll zu sein. Was verstehst du unter Qualität?

Bei uns werden täglich bis zu 10.000 neue Fragen gestellt. Die werden mit bis zu 60.000 Kommentaren und Antworten versehen. Keine Frage, da gibt es auch qualitativ nicht so hochwertigen Content. Die Mehrheit besteht aber aus wichtigen und ernstgemeinten Fragen. Entweder zu klassischen Themen oder zu Trend-Themen, die Menschen bewegen. Der Rest wird durch unsere riesige Community mit Verstand und Humor moderiert.

1 / 10
2 / 10
3 / 10
4 / 10
5 / 10
6 / 10
7 / 10
8 / 10
9 / 10
10 / 10

Ist Humor also ein wichtiger Faktor?

Ich möchte es nicht überbewerten, aber natürlich braucht man auch manchmal ein bisschen Humor, wenn man sich auf Plattformen wie gutefrage bewegt. Aber am Ende spiegelt gutefrage gesellschaftliche Trends wider, meist schon bevor sie in der medialen Öffentlichkeit diskutiert werden.

Macht ihr dann auch Trendanalysen?

Wir haben die Trends. Wir können das täglich nachschauen und vergleichen. Was ist der Trend heute gegenüber vor einer Woche oder einem Monat? Da kommen viele interessante Insights raus.

Wir sehen quasi live, wenn ein Thema hochkocht. In der Zukunft wollen wir Trendanalysen auch externen Partner:innen anbieten.

Was macht den Reiz von gutefrage für Nutzer:innen aus?

Gutefrage ist für viele ein Hobby. Manchmal geht es in Richtung Helfersyndrom, wenn Nutzer:innen bereits hunderttausende von Antworten gegeben haben.

Außerdem ist die stetig wachsende Community für viele eine Art Zuhause im Internet. Zwei Nutzer:innen haben sich über gutefrage kennenglernt und sogar geheiratet.

Seite 1 / 2
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

Business Punk und Statista präsentieren Deutschlands Top-PR-Agenturen Leadership & Karriere
Business Punk und Statista präsentieren Deutschlands Top-PR-Agenturen
Zalando-Co-Chef tritt zurück: Die Karriere seiner Frau hat Prio Leadership & Karriere
Zalando-Co-Chef tritt zurück: Die Karriere seiner Frau hat Prio
Das sind die besten Arbeitgeber*innen für das Jahr 2021 Leadership & Karriere
Das sind die besten Arbeitgeber*innen für das Jahr 2021