Life & Style Europa-Expansion: Kombuchery bekommt siebenstelliges Investment

Europa-Expansion: Kombuchery bekommt siebenstelliges Investment

Kombucha-Drinks sind schon seit einigen Jahren kein exklusives Reformhaus-Produkt mehr. In fast jedem gut sortierten Supermarkt in meist hippen Gegenden findet sich die wohl gesündere Limoalternative mit Pilzorganismen im Kühlregal. Doch der Markt ist heiß umkämpft von Traditionsunternehmen wie Carpe Diem, aber auch neuen Startups wie Kombuchery.

Letzteres konnte aktuell in einer Finanzierungsrunde einen siebenstelligen Betrag von internationalen Investoren sichern. Damit ist Kombuchery laut eigener Aussage die wertvollste Kombucha-Marke in Deutschland. Gestartet hat das Projekt von Maximilian Seedorf nur kurz vor dem Beginn der Corona-Pandemie.

Statt den traditionellen Weg über Supermärkte, Kioske und Co. zu gehen, fand Seedorfer schnell eine passende Alternative für sein Unternehmen: Per Direktverkauf aus dem Online-Shop an die Kund:innen konnte Kombuchery einen ersten Fuß fassen. Das Unternehmen bietet außerdem von Anfang ein Abo-Modell an, das den Absatz steigert.

Mittlerweile findet man Kombuchery-Drinks auch in ausgewählten Edekas, Rewes und Konsorten. Doch Seedorfer will mit gestärktem Rücken noch weiter hoch hinaus: „Zum ersten Mal haben wir nun eine internationale Investorenrunde und zugleich eine Investitionssumme, die uns die anstehenden großen Sprünge in weitere europäische Märkte ermöglicht. Ein erster Schritt zum Ausbau wird die Eröffnung eines zusätzlichen Lagerstandortes in Österreich im ersten Quartal 2022, sowie die Zusammenarbeit mit einem namhaften europaweiten Frische-Distributeur sein“.

Klingt, als hätten wir nicht das letzte Mal von Kombuchery gehört. Wir sind gespannt, was die Zukunft bringt.

Transparenzhinweis: Wir haben eine frühere Überschrift korrigiert.

Das könnte dich auch interessieren

Happy im Job: Die Top 5 der Jobs, die am glücklichsten machen Life & Style
Happy im Job: Die Top 5 der Jobs, die am glücklichsten machen
Bei SAP gibt’s jetzt doch keine 6 Wochen Vaterschaftsurlaub Life & Style
Bei SAP gibt’s jetzt doch keine 6 Wochen Vaterschaftsurlaub
Psychedelika im Ukraine-Krieg: „Ich kehrte zum Leben zurück“ Life & Style
Psychedelika im Ukraine-Krieg: „Ich kehrte zum Leben zurück“
Die täglichen Gedanken erfolgreicher Menschen Life & Style
Die täglichen Gedanken erfolgreicher Menschen
6 ungewöhnliche Zeichen dafür, dass man gestresst ist Life & Style
6 ungewöhnliche Zeichen dafür, dass man gestresst ist