Random & Fun Netflix lässt Horrorfilm von Bots schreiben – und der erfüllt alle Klischees

Netflix lässt Horrorfilm von Bots schreiben – und der erfüllt alle Klischees

Horrorfilme folgen immer dem gleichen Muster: Irgendeine Gruppe von Menschen, verbringt ein Wochenende in irgendeiner Hütte im Wald – oder sonst wo. Bemerken sie den Mörder, verhalten sie sich exakt so, dass sie ihm direkt in die Arme laufen.

Gut, dass ist nur der Plot von einer bestimmten Art von Horrorfilmen. Es gibt noch jene, in denen irgendwelche Figuren Spiele spielen wollen und andere, in denen Geister ihr Unwesen treiben. Whatever. Das Storytelling ist immer gleich.

Bereit für Mr. Puzzles?

Und so ließ Netflix is a Joke, ein Subgenre von Netflix, einen Horrorfilm von Bots schreiben. Zusammengearbeitet haben sie dafür mit Keaton Patti. Er ist Comedian und Autor und schreibt für „Jimmy Kimmel Live!“. Für das perfekte Drehbuch wurden die Bots mit mehr als 400.000 Stunden an Horrorfilm-Material gefüttert. Herausgekommen ist „Mr. Puzzles wants you to be less alive“. Zu deutsch: „Mr. Puzzles möchte dich weniger lebendig“.

In den knapp vier Minuten, finden sich alle Horror-Klischees, die man sich wünschen kann. Der Großteil erinnert stark an „Saw“. Unlogische Plot-Twists sind natürlich auch dabei, gepaart mit Dialogen, die noch sinnfreier sind, als in anderen Horrorfilmen. Unser Favorit: „Tut mir Leid, dass dein Kollege gestorben ist.“, „Ist okay. Die Firma ist groß.“

Der Film ist auch was für nicht Horror-Fans, ist er eher unterhaltsam als zum Fürchten. Am besten schaut ihr aber selbst:

Das könnte dich auch interessieren

„Tiger King“: Zweite Staffel zu dem absurden Leben von Joe Exotic kommt noch dieses Jahr Random & Fun
„Tiger King“: Zweite Staffel zu dem absurden Leben von Joe Exotic kommt noch dieses Jahr
Bei Christie’s wird Wein versteigert, der 440 Tage im Weltraum war Random & Fun
Bei Christie’s wird Wein versteigert, der 440 Tage im Weltraum war
„Mogelpackung des Jahres 2021“: Das sind die nominierten Produkte Random & Fun
„Mogelpackung des Jahres 2021“: Das sind die nominierten Produkte