Leadership & Karriere Befragung: 82 Prozent der Chef:innen finden, dass ihr selbst eure IT sabotiert

Befragung: 82 Prozent der Chef:innen finden, dass ihr selbst eure IT sabotiert

Ihr wollte gerade ein Programm starten, dass ihr dringend braucht, und dann funktioniert gar nichts. Laut einer Befragung von Vanson Bourne im Auftrag der Softwarefirma Nexthink würden 20 Prozent den Job wechseln, wenn die IT regelmäßig streikt.

Wie heise.de berichtet, sagen 54 Prozent der Führungskräfte, solche IT-Probleme hätten schon zu Problemen mit Kund:innen geführt. Noch mehr von ihnen, gut acht von zehn, finden aber, dass die Mitarbeitenden dabei oft selbst schuld sind.

Denn sicher kennt ihr das auch: Erstmal selbst nach Lösungen suchen.

Dabei wissen die meisten auch, dass sie so nur Zeit verschwenden und am Ende doch den Support fragen müssen. Nur um zu hören, dass sie mit ihren Lösungsversuchen alles schlimmer gemacht haben.

Der Befragung zufolge wenden sich nur 15 Prozent an die IT, wenn es hapert. Lieber Kolleg:innen fragen, die genauso wenig Ahnung haben, aber zufällig in der Nähe sitzen.

IT-Frust ist zwar nervig, aber trotzdem nicht der wichtigste Grund für den Wechsel des Arbeitsplatzes. Davor liegen schlechte Bezahlung und negative Arbeitskultur.

Das könnte dich auch interessieren

Du willst gründen? Diese 15 weiblichen Top-CEOs verraten dir ihren Schlüssel zum Erfolg Leadership & Karriere
Du willst gründen? Diese 15 weiblichen Top-CEOs verraten dir ihren Schlüssel zum Erfolg
Gastbeitrag: Fünf Tipps für Unternehmen zur Weiterentwicklung ihrer Gründungsidee Leadership & Karriere
Gastbeitrag: Fünf Tipps für Unternehmen zur Weiterentwicklung ihrer Gründungsidee
ASAP Rocky wird Investor – und CEO für einen Tag Leadership & Karriere
ASAP Rocky wird Investor – und CEO für einen Tag