Personal Finance Ethereum peilt baldiges Ende des Minings an – Kurs legt zu

Ethereum peilt baldiges Ende des Minings an – Kurs legt zu

Während draußen die Temperaturen Rekorde brechen, herrschte auf den Kryptomärkten lange Winter. So nannte man die Phase anhaltend fallender Kurse.

Seit dem Frühling waren viele Kryptos massiv eingebrochen, etwa 40 Prozent im Falle von Bitcoin. Bei Ethereum war es zeitweise sogar mehr als die Hälfte.

Aber die zweitbekannteste Kryptowährung macht aktuell mit News von sich reden: Im September soll das Mining beendet werden. Das heißt, dass neues Ethereum in einem anderen Verfahren entstehen wird.

Das heißt Proof-of-Stake und hat den Vorteil, nicht massenweise Energie zu verbrauchen, wie es aktuell noch der Fall ist.

Entwickler Tim Beiko nannten den Zeitrahmen auf Twitter – aber er ist mit Vorsicht zu genießen.

In einem Vergleich mit Käse nannte er Cheddar und superweichen Burrata als Referenz. Von einer harten Parmesan-Timeline sei nicht die Rede.

In den vergangenen Tagen stieg Ethereum deutlich, um fast 50 Prozent. Natürlich auf dem winterlich niedrigen Niveau.

Auch Bitcoin legte um fast 20 Prozent zu. Ethereum Classic (eine Abspaltung von Ethereum) gar um mehr als 80. Und dabei hat die Ankündigung von Tim Beiko auf diese Kryptos keine Auswirkungen.

Das könnte dich auch interessieren

Warum diese Regierung zutiefst unsozial ist Personal Finance
Warum diese Regierung zutiefst unsozial ist
Studie zeigt: Erhöhung des Mindestlohns gleicht Inflation aus Personal Finance
Studie zeigt: Erhöhung des Mindestlohns gleicht Inflation aus
„Inflation war gestern“ Personal Finance
„Inflation war gestern“
Homeoffice-Kosten: Was wirklich auf einen zukommt Personal Finance
Homeoffice-Kosten: Was wirklich auf einen zukommt
Wirtschaft pfui, Börse hui: Wieso sich Aktionäre in der derzeitigen Krise eine goldene Nase verdienen Personal Finance
Wirtschaft pfui, Börse hui: Wieso sich Aktionäre in der derzeitigen Krise eine goldene Nase verdienen