Life & Style Pride-Month: 7 Serien mit queeren Storylines zum Binge-Watchen

Pride-Month: 7 Serien mit queeren Storylines zum Binge-Watchen

Der Pride-Month steht vor der Tür! Im Juni werden queere Lebensrealitäten besonders von der Öffentlichkeit in den Fokus genommen. In diesem Monat finden viele Veranstaltungen, Proteste und auch Partys statt. Diese sollen zur Vernetzung innerhalb der queeren Community dienen, aber auch zur Repräsentation nach außen.

Wie das Wort „Pride” impliziert, geht es darum, stolz und sichtbar zu sein. Außerdem wird auf die Diskriminierung, die Personen der LSBTQIA+ (Lesbisch, Schwul, Bisexuell, trans, Queer, Inter, Asexuell und Weitere) treffen, hingewiesen. Auch wenn die Paraden rund um den Christopher-Street-Day (CSD) sehr bunt und sorgenfrei wirken, kommt es immer wieder zu gewalttätigen Übergriffen.

Binge-Watching ist angesagt

Es gibt mehrere Wege, sich mit queeren Lebensrealitäten zu beschäftigen. Vielleicht ist diese Liste mit zehn Buch-Empfehlungen für den Pride-Month das Richtige. Oder es geht eher in Richtung Podcast. Alles nicht so passend? Dann haben wir hier Serienempfehlungen mit queeren Storylines:

1 / 7
„The Ultimatum“: Queer Love – Datingshow
Diese queere Datingshow startet mit einem Ultimatum. Eine Person möchte den Schritt Richtung Altar wagen, die Andere ist noch nicht so weit. Um herauszufinden, was sie wirklich wollen, daten die Teilnehmer:innen sich untereinander. Werden die Paare gemeinsam aus dem Experiment gehen, eine neue Partnerschaft eingehen oder sich sogar trennen? Verfügbar auf Netflix.
2 / 7
„Family of Choice“ – Dokureihe
Das „Iconic House of St. Laurent” lädt ein! In dieser Doku-Reihe werden Mitglieder der Ballroom-Community begleitet. Sie trainieren zusammen, um in verschiedenen Kategorien gegeneinander anzutreten. Es geht um Liebe, Akzeptanz und die Familie of Choice. Die Ballroom-Community entstand in den 60er/70er Jahren in New York. Auch heute ist es immer noch ein safer Space für queere Bi_PoCs. Ab dem 5. Juni auf RTL+.
3 / 7
„Queer Eye“ Staffel 7
Seit dem 12. Mai begeistert „Queer Eye” wieder Zuschauer:innen weltweit. Die sogenannten Fab Five treffen Menschen und gehen deren Heruasforderungen an. Ein Umstyling in den fünf Kategorien: Essen, Mode Kultur/Image, Design/Einrichtung und Self-Care/Pflege. Verfügbar auf Netflix.
4 / 7
„Heartstopper“ – Schulromanze
Die zarten Anfänge einer Schulromanze. In der britischen Coming-of-Age Serie trifft Charlie auf Nick. Ob ihre Freundschaft mehr sein könnte? Doch auch in Charlies Freund:innenkreis schein es ordentlich zu knistern. Es ist Zeit, die Serie zu re-watchen, denn Staffel 2 gibt es ab dem 3. August 2023 auf Netflix.
5 / 7
„Harlem“ – Feelgood Serie
Queere Geschichte ist Schwarze Geschichte. In dieser Serie werden vier Schwarze FLINTA*-Personen (Fraue, Lesben, Inter, Nicht-Binär, Trans und Asexuell) in ihrem Leben in New York begleitet. Eine dieser Personen: Tye Reynolds. Tye ist queer, Schwarz und besitzt ein erfolgreiches Unternehmen. Streambar auf Amazon Prime Video.
6 / 7
„POSE“ – Ballroom
New York City 1987. Bianca Rodriguzes ist eine trans Frau, die ihr eigenes Haus gründen möchte. Ein Haus ist eine selbstgewählte Familie, die sich unterstützt und an sogenannten Balls teilnehmen kann. Ein Safer Space für queere Menschen mit einem Fokus auf Schwarze trans Personen. Es geht um die glitzernde Ballroom Welt, aber auch um Themen wie Diskriminierung und AIDS. Streambar auf Disney Plus.
7 / 7
„Disclosure“ – Dokumentation
Diese Dokumentation zeigt die Repräsentation von trans Personen in Hollywood. Verschiedene Schauspieler:innen kommen selbst zu Wort und nehmen eine zeitgeschichtliche Analyse vor. Ist genau genommen keine Serie, aber eine echte Empfehlung. Verfügbar auf Netflix.

CSD-Termine 2023

Die CSD-Termine finden von Juni bis September statt. Wir haben eine kleine Auswahl an Daten für euch zusammengefasst:

Juni

  • 10.06.2023: Dresden
  • 10.06.2023: Düsseldorf
  • 17.06.2023: Hanau
  • 17.06.2023: Augsburg
  • 17.06.2023: Wien
  • 17.06.2023: Zürich
  • 24.06.2023: München
  • 24.06.2023: Freiburg
  • 24.06.2023: Würzbrug
  • 24.06.2023: Bochum

Juli

  • 07.07.2023: Schwerin
  • 08.07.2023: Kiel
  • 09.07.2023: Köln
  • 15.07.2023: Leipzig
  • 15.07.2023: Frankfurt
  • 22.07.2023: Berlin
  • 29.07.2023 Stuttgart
  • 29.07.2023: Mainz
  • 29.07.2023: Duisburg

Einen kompletten Überblick über die CSD-Termine 2023 gibt es hier.

Das könnte dich auch interessieren

Nutri-Score: Den Deutschen ist dieser beim Einkaufen egal Life & Style
Nutri-Score: Den Deutschen ist dieser beim Einkaufen egal
Entscheidet KI bald über Gerichtsurteile? Brandenburg startet Pilotprojekt Life & Style
Entscheidet KI bald über Gerichtsurteile? Brandenburg startet Pilotprojekt
Play hard bis der Eisberg kommt: Mächtige Männer und das Titanic-Syndrom! Life & Style
Play hard bis der Eisberg kommt: Mächtige Männer und das Titanic-Syndrom!
Mit Bewegung gegen psychischen Stress – wie Unternehmen ihre Mitarbeitenden unterstützen können Life & Style
Mit Bewegung gegen psychischen Stress – wie Unternehmen ihre Mitarbeitenden unterstützen können
5 Eigenschaften von Menschen mit viel Selbstdisziplin Life & Style
5 Eigenschaften von Menschen mit viel Selbstdisziplin