Life & Style Der Hype um #Barbenheimer: Wie zwei Filme das Netz dominieren

Der Hype um #Barbenheimer: Wie zwei Filme das Netz dominieren

Barbenheimer – „Barbie“ und „Oppenheimer“. Es ist eine Symbiose von der wir nicht wussten, dass wir sie brauchen. Zwei Filme, die sich in ihrer Ästhetik grundlegend unterscheiden. Allerdings haben sie eine wichtige Gemeinsamkeit, beide starten am 20. Juli in die Kinos. Seither finden sich Filmnerds und Interessierte im Internet, die den ungewöhnlichen Zufall feiern und versuchen die unterschiedlichen Welten zu vereinen.

Wenn Marketing zum Selbstläufer wird

Die Barbenheimer-Fans haben mittlerweile auch eigenen Merch entworfen, um den Start der Filme zu feiern. Beide Filme gehören jedoch zu unterschiedlichen Studios, Oppenheimer zu Universal und Barbie zu Warner Bros. Auch die Plots könnten nicht unterschiedlicher sein.

Oppenheimer, von Regisseur Christopher Nolan, thematisiert das Leben des Erfinders der Atombombe, Robert Oppenheimer. Düstere Ästhetik, epische One-Liner, die die Tragweite der Situation betonen und eine Mission, die nationale Relevanz hat. Im Gegensatz dazu wirkt der Plot von Barbie, Regisseurin Greta Gerwig, gerade zu unschuldig. Denn Barbie lebt in einer perfekten rosaroten Welt. Doch eines Tages stellt sie fest, dass etwas nicht stimmt und beginnt nach Antworten in der echten Welt zu suchen. Mit dabei ihr liebstes Accessoire, ihr Freund Ken.

Unter #Barbenheimer finden sich zahlose Memes, Filmplakate und TikToks. Die wichtigste Frage ist: Welcher Film wird zuerst geschaut? Viele planen beide Filme an einem Tag zu sehen. Hier spalten sich die Meinungen der User:innen. Erst der düstere und ernste Streifen von Christopher Nolan und danach die quietsch bunte Welt von Greta Gerwig. Oder ist es besser fröhlich zur Brunchzeit mit Barbie zu Starten und am späten Abend im entsprechenden Outfit in Oppenheimers düstere Welt abzudriftn?

Egal in welcher Reihenfolge Besucher:innen sich die Filme anschauen, es sorgt auf jeden Fall dafür, dass sie im Gespräch bleiben.

Best of both worlds

Es ist ein genialer Schachzug, die beiden Filme miteinander konkurrieren lassen zu wollen. Aktuell entwickelt sich jedoch eine Dynamik, bei der beide Filme ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken. Als wollten die Fans einen Cameo-Auftritt im jeweiligen Blockbuster nachträglich ins Skript schreiben. Stattdessen finden sich Memes, Filmplakate und Videos, bei der beide Welten vereint werden. Wir haben 15 der kreativen Ideen hier zusammengefasst:

Das Marketing-Team des Barbiefilms hat für die Strategie auf jeden Fall eine Beförderung verdient, hier haben wir uns angeschaut welche Produkten mit dem Film eine Kooperation eingingen.

Das könnte dich auch interessieren

Play-Hard im Immobilien-Business: Wohnen wir bald alle bei Prada, Rolex oder Dom Pérignon? Life & Style
Play-Hard im Immobilien-Business: Wohnen wir bald alle bei Prada, Rolex oder Dom Pérignon?
Bleisure in München: Kunst und Kultur erleben mit American Express  Life & Style
Bleisure in München: Kunst und Kultur erleben mit American Express 
Ausgerechnet die fossilen Energiekonzerne gestalten die Energiewende Life & Style
Ausgerechnet die fossilen Energiekonzerne gestalten die Energiewende
Warum mein Fahrradhändler um die Ecke jetzt einen Anwalt braucht Life & Style
Warum mein Fahrradhändler um die Ecke jetzt einen Anwalt braucht
10 deutsche Traditionen, die ausländische Menschen verwirren Life & Style
10 deutsche Traditionen, die ausländische Menschen verwirren